BlobBox (in Größe S und M)

Hallo @TomW80
Handeln dürfen wir hier nicht, deshalb wird auch keiner auf deine Anfrage reagieren.

Wie es sogar schon hier im Thema erklärt wurde.

Du kannst aber nach 3d Druck Service auch Google.
Dort g gibt es unzählige Anbieter, bei denen du die STL hochladen kannst, wählst dir Material und Farbe und hast eine Industrie Qualität.

Der Preis wird dir glaube auch gleich angezeigt

Edit: ich habe mal schnell das M Gehäuse der erst besten Ergebnisses hochgeladen.
Das soll 70€ kosten.
Hmm, das dann doch eine Ecke mehr als ich erwartet habe

@TomW80
Schreibe mich bitte PN ich habe ein Tip für dich

Ich möchte die BlobBox M nun aus Holz nachbauen, kann mir jemad die Innenmaße sagen? Außen sind es ja 110x110x110mm.
Nich dass die Platine dann nicht reinpasst. :wink:

102mm × 102mm × 102mm sagt meine :slightly_smiling_face:

Erstmal vielen Dank, die Boxen sehen beide super durchdacht aus!

Ich finde die BlobBox S von der Größe her klasse, hätte allerdings gerne 5 Buttons, da mein Großer mit der Doppel-Funktionalität nicht klar kommt. Ist das bei der kleineren Größe einfach nicht realisierbar, weil zu wenig Platz darin ist?
Oder hat das nur optische Gründe, dass es bei der Größe nur 3 Buttons gibt?

Prinzipiell würden natürlich auch in der kleinen 5 (ggf. kleinere) Buttons passen. Das LKP-5-Button-Board ist aber zu breit.
Meine Kinder haben bei den Vorgängerboxen die Vor- und Zurück-Tasten nie benutzt oder vermisst. Daher hatte ich bei der S-Box nie den Bedarf mach mehr Tasten. Die M-Box ist dann quasi auf das vorhandene Board angepasst.

1 „Gefällt mir“

Vielen Dank für die Antwort :slight_smile:
Meinst du es wäre für einen absoluten Anfänger in dem Gebiet möglich, deine Dateien so zu verändern?
Wenn nicht, würde ich entweder eine Glow-in-the-Dark-Box bauen oder überlegen, ob 3 Buttons nicht auch ein Vorteil sein lönnen - meiner liebt die Vor - und Zurück - Tasten, was aber etwas anstrengend ist :smiley:

Nachträglich bearbeiten ist gar nicht so einfach. Ich könnte das Gehäuse aber entsprechend anpassen. Die große Frage ist dann, wie die Buttons angeordnet sein sollen…
Für 5 Große (12mm) reicht der Platz nicht. Also müssten entweder alle kleiner werden oder z.B. 3 Große und 2 Kleine. Entweder die Kleinen dazwischen (wie im Bild) oder die Großen näher zusammen und außen die Kleinen.

Hi,

ich überlege für meine 2. Tonuinobox mir ein Gehäuse drucken zu lassen.
Was mir etwas unklar ist was für ein Material eignet sich dafür am besten. Z.B. bei craftcloud3d hören sich viele Materialen recht belastbar an aber ich kann trotzdem nicht beurteilen, ob es geeignet ist. zB PLA, ABS, PETG?

Meine Anforderungen wären:

  • ca. 15kg stehen auf der Box :smiley:
  • Box wird aus 50cm Höhe fallen gelassen
  • Auf die Box wird mit Holzblöcken draufgehauen :roll_eyes:

Und was für eine Schichtdicke und Füllhöhe würdet ihr empfehlen?

also mehr als 3-4 Wandlinien bei 0,4mm Düse und 30-50% Infill machen Strukturell keinen Sinn.
Alles Darüber hinaus muss in der Konstruktion passieren.

Ob die Box dann aber deinen Anforderungen genügt, musst du testen.

Ich hab meine aus PLA mit nur 20% Infill und 2 Wandlinien (=0,8mm) gedruckt. Daher kann ich nur dazu Erfahrungen beisteuern.

Grad ausprobiert, auch bei 65 kg kein Problem. :wink:

Die Behandlung haben unsere Boxen regelmäßig. Meist passiert nichts, kommt sie unglücklich auf der Ecke auf, dellt sie ein (siehe Bild). Funktioniert aber weiterhin problemlos. Die nächste würde ich aber trotzdem ein bisschen massiver bauen, also wie Marco schon schreibt mehr Wandlinien und mehr Infill.

PETG und 100% infill…

So drucke ich alles, was etwas aushalten muss. Bei 2-4 Wandlinien bist du zwischen 1,6 und 3,2mm Material. Keine Ahnung wie dickwandig die Blobbox ist, aber wegen ein paar wenigen mm würde ich kein Infill machen :slight_smile:

Von 100% Infill würde ich bei der Blobbox auf jeden Fall abraten. Die Außenwände sind 4mm stark aber im Inneren sind deutlich dickere Bereiche (z.B. die Auflagefläche der Platine). Das würde die Druckzeit massiv erhöhen. Dann eher die Wandstärke auf 2mm oder größer erhöhen, so dass die Außenwände vollständig gefüllt sind, die Innenbereiche aber mit niedrigen Infill versehen.

Vielen Dank für das Angebot! Ich möchte keinem Arbeit machen und werde jetzt einfach die Variante mit 3 Buttons bauen, und das als Vorteil verbuchen :sweat_smile:

Ich bereite mich gerade auch den Bau einer BlobBox S vor. Ich plane momentan mit PETG mit Infill von 30% und 3 Wandlinien drucken. Würdet ihr empfehlen, zusätzlich die Wanddicke zu erhöhen? Oder auch noch mehr Infill zu verwenden?
Ich würden das Gehäuse dann noch mit Epoxidharz bepinseln, um die Stabilität zusätzlich zu erhöhen.

Das hört sicvh gut an. Ich kenne den Aufbau deiner Box nicht, aber ich kanns mir vorstellen. Macht Sinn!

@Caro

Ich würden das Gehäuse dann noch mit Epoxidharz bepinseln, um die Stabilität zusätzlich zu erhöhen.

Was hast du mit der Box vor? Soll die einen Krieg überstehen? :wink:
Wenn du PETG gescheit druckst, sodass die Layer anständig haften, dann brauchst da nix mehr zu überpinseln. Die nachträgliche Arbeit, Zeit, Mühe und Geld kannst dann auch durch „nichtstun“ in ein 100% Infill investieren.

100% bringt auchstrukturell nicht viel. Lieber mehr Wandlinien und nur 30-50% Infill.

Besten Dank fürs entwerfen der Box, das Zusammenbauen hat spass gemacht!


Gedruckt in PETG, den Lautsprechergrill aufrecht mit Stützstrukturen ganz unten.
Dazu habe ich noch einen Neopixel-Ring vor den Lautsprecher geschoben; mit einer kleinen Blende davor damit er nicht blendet.
Ausserdem ein Magnet an den RFID (10*3mm).
Als Software habe ich mich für die Always Queue entschieden, da diese den LED-Ring unterstützt.

Mein Neffe hat den am Samstag zum Geburtstag bekommen und hat sich riesig gefreut.

1 „Gefällt mir“

Vielen Dank für das Design und den Upload der Druckdaten. Ich bin gerade als Anfänger dabei, die BlobBox in Größe S nachzubauen. Gibt es dazu bereits eine Anleitung? Mich würde speziell interessieren, wie die Verlötung der 3-Button-Platine funktioniert. Eine grobe Anleitung oder Schalt-Skizze wäre der Traum… LG

Eine richtige Anleitung gibt es dazu (noch) nicht.
Ich klatsch hier schon mal ein paar Fotos rein und kommentier dann bei Gelegenheit nochmal ausführlicher.