BlobBox (in Größe S und M)

Hinweis: Zur besseren Übersicht editiere ich diesen ersten Beitrag, um alle wichtigen Infos hier am Anfang zu haben.

Meine ursprüngliche Idee war es, eine möglichst kleine aber trotzdem leistungsfähige Box auf Basis der AiO zu bauen. Die BlobBox S (95 x 85 x 75 mm) hat 3 Buttons, einen Visaton FRS5X Lautsprecher und einen 6Ah-Eremit-Akku.
Um der klasse Comunity hier im Forum etwas zurück zu geben, hab ich mich entschlossen, die Box weiterzuentwickeln, um sie für eine breite Masse einfach nachbaubar zu machen. Die BlobBox M (110 x 110 x110 mm) nutzt daher das Leiterkartenpiraten-5-Button-Board. Als Lautsprecher kommt wahlweise ein Monacor SPX-30M oder Visaton FRS8 zum Einsatz.


Links: BlobBox M, rechts: BlobBox S

Gemeinsame Komponenten:

BlobBox S:

BlobBox M:

BlobCardBox:

Den groben Zusammenbau kann man auf dieser Zeichnung erahnen:


Original-Beitrag:

Auch wenn sie noch nicht 100%ig fertig ist, möche ich hier meine mittlerweile 4. TonUino-Box vorstellen.

Weil Bilder mehr aussagen als Worte, gibt es die zuerst:







Die Box ist schlanke 95 mm breit, 85 mm tief und 75 mm hoch. Das Gehäuse kann komplett ohne Stützstruktur gedruckt werden. Alle Komponenten können innen an Einschmelzgewinden verschraubt werden. Der Lautsprecher ist am frontseitigen Deckel mit Gitter verschraubt.

Eine ausführliche Liste der Komponenten reiche ich noch nach. Das wichtigste sind AiO, Eremit 6Ah-Akku und ein Visaton FRS 5 X.

Einiges an Inspiration hab ich mir bei der Glow in the dark box geholt. Allerdings wollte ich z.B. einen größeren Lautsprecher.

Ein paar Optimierungen hab ich noch geplant bevor ich die STL-Dateien rausgebe. Z.B. ist die Befestigung vom Button-Board noch sehr fummelig (weshalb das geschulte Auge auf den Bilden noch Heißkleber findet). Beim Akkuhalter fehlt noch ein Kabeldurchlass (hab ich nachträglich ausgeschnitten).

Da hier schon ein paar mal die Frage nach STL-Dateien für das Leiterkartenpiraten-Button-Board kam, überlege ich gerade, ob ich die Optimierungen gleich damit verbinde, die Box entsprechend zu vergrößern. Das würde die Montage einfacher machen und insgesamt eine einfach nachzubauende Box mit Standard-Komponenten ergeben.

11 „Gefällt mir“

Sehr coole schicke Box. Ich habe auch die „Glow in the dark“ Box nachgebaut und bin auch etwas unzufrieden mit der Lautsprecher Wahl.
Und deine Box mit dem 5Button zu optimieren finde ich eine gute Idee.
Ich muss mir wohl wirklich bald mal einen 3D Drucker anschaffen…. :slight_smile:

Ich muss sagen, das ist für mich die beste kompakte 3D Box, super fürs teilen.
Vielleicht im Zukunft 5 Button STL :).

Wofür hast du das Gummiband , für die Karte?

1 „Gefällt mir“

Danke für den Zuspruch, das motiviert mich, die Änderungen (hoffentlich zeitnah) umzusetzen.

Mit dem 5-Button-Board wird es auf jeden Fall etwa 20mm breiter und damit nicht mehr ganz so kompakt. Eine Option wäre ein Würfel mit ca. 11 cm Seitenlänge. Dann wären auch noch größere Lautsprecher möglich, wie der Monacor SPX-30M den ich hier noch liegen hab.

Das Gummiband ist für die Karte, ja. Hat sich in der letzten Box bewährt.

3 „Gefällt mir“

Ich stehe gerade vor der Entscheidung, welche Features ich in die größere Variante übernehmen soll.

Zur Diskussion stehen:

  • Status-LED im Deckel: Ist bei mir über das eigene Button-Board angeschlossen. Macht in Kombination mit den 5-Button-Board nur Sinn, wenn man sie an einen anderen Pin direkt an der AiO anschließt.

  • Trageriemen: Hier hab ich ein Stück eines abgeschnittenen Spanngurts genommen. Das hat sicher nicht jeder zuhause liegen.

  • Kartenhaltegummi: Hier hab ich ein Haarband meiner Frau „recycelt“. Ist sicher (auch optisch) gewöhnungsbedürftig, war meiner Tochter aber wichig.

Wenn ich alle 3 weglasse, bleiben nur noch Standard-Komponenten, Gewindeeinsätze und Schrauben übrig und es muss nichts mehr „gebastelt“ werden.

Also ich hab die LED einfach an WS D6 und GND am Buttonboard angelötet. Also nicht da, wo der Stecker steckt, sondern da, wo man die Pins anlöten kann. Genauso geht das auch mit 5V. Spricht da bei deiner Box was dagegen?

Ja stimmt, das geht auch. Bei mir sitzt halt der Vorwiderstand direkt mit auf dem Board aber den kann man auch direkt an die LED mit anlöten.
Vielleicht exportier ich auch vom Deckel einfach mehrere Varianten mit und ohne LED für die verschiedenen Lautsprecher. Muss ich mur zum Nachbauen nochmal eine LED raussuchen, die der aus meiner Grabbelkiste entspricht.

Der aktuelle Stand der Vergrößerung ist doch schon recht weit. Mit gefällt aber der Deckel z.B. noch nicht. In der kleinen Box sitzen die Schrauben und die Gewindeeinsätze für den Lautsprecher genau in den Sechsecken. Da muss ich noch ein bisschen tüfteln bis ich das sowohl für den FSR5 als auch den Monacor überein bekomme. Oder ich muss mich doch auf einen beschränken. Der Monacor passt in ein 11x11x11 cm Gehäuse auf jeden Fall perfekt rein.


1 „Gefällt mir“

Eine Tragelasche ist mega praktisch.
Dafür gibt’s es im Bastelladen Gurtband in verschiedenen Farben.
Zur Not geht auch ein altes Schlüsselband.

Was willste denn durch die LED anzeigen lassen?
Nur AN AUS?

Kartengummi braucht man denke ich nicht unbedingt, da die Karte ja nicht drauf liegen bleiben muss. (Je nach Fork bzw Einstellung)

Stimmt, das Gummi hab ich hauptsächlich wegen dem Pause-wenn-Karte-Weg-Modus. Die LED leuchtet, wenn die Box hochgefahren ist und blinkt, wenn Pause aktiv ist. Realisiert ist das über den Affenbox-Fork.

Dann lass ich die Tragelasche drin. Kann man ja im Zweifel noch nachbearbeiten oder rauslöschen.

Bei deinen Bildern sieht man die Anschlüsse der AIO nicht. Ich gehe aber mal davon aus, dass diese nach draußen gehen!?

Hatte jetzt vor kurzem irgendwo gesehen, dass da jemand über die SD Karte ne Art Abdeckung gemacht hat. Das fand ich recht smart.

Ja, die Anschlüsse gehen direkt nach außen. Kann ich leider grad kein Foto von machen, weil die AiO grade zur Reparatur/Austausch eingeschickt ist.
Sieht aber ähnlich wie in meiner alten Box aus. Die ist jetzt ein halbes Jahr in (Dauer-)Benutzung und bisher ist noch keins der beiden Kinder (1 und 4 Jahre) auf die Idee gekommen, die SD-Karte raus zu fummeln. Man muss sie aber auch mit dem Fingernagel (oder Hilfsmittel) reindrücken. Ansonsten sitzt sie bündig mit dem Gehäuse. Eine Abdeckung stünde dann wieder nach außen über, was meiner Meinung nach die Optik stört.

Wobei in der größeren Box jetzt vermutlich genug Platz wäre um die Platine ein paar mm nach vorne zu schieben. Dann wären die Anschlüsse in der Rückseite alle eingelassen und eine Abdeckung bündig mit der Rückseite…

Das war @Gute_Laune (letztes Foto):

Mir ist bisher auch nicht bekannt, daß dies ein Problem wäre. Aber wenn man sich besser fühlt damit, kann man ja eine Abdeckung davor schrauben. Das ist ja das schöne hier. :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Das ist sicherlich auch davon abhängig wie alt der zukünftige Besitzer ist und wie gut man einschätzen kann, ob das zu einem Problem werden kann. Wenn ich die Box verschenke, gehe ich halt lieber auf Nummer sicher. So haben die Eltern immer noch die Möglichkeit die Abdeckung wegzulassen. Denn grundsätzlich ist es ja bequemer, wenn man direkt Zugriff auf die SD-Karte hat. Das ist ja einer der Vorteile der AiO.
Ich hatte auch überlegt die gesamte Blende so anzupassen, dass der SD-Slot abgedeckt wird und auf der anderen Seite direkt der Magnetstecker nicht mehr vorsteht. Aber der Zugang zur Aux-Buchse für Kopfhörer mit Winkelstecker wurde dann sehr schwierig.

Hallo blob, wäre es möglich die Box bei dir zu erwerben? Da ich keinen 3d Drucker habe wollte ich einfach so mal in die Runde fragen.
Mfg
Samy

Bitte kläre sowas per PN. (Dafür brauchst du Nutzerlevel 1, das schaffst du aber ganz schnell)

Vielen Dank für die schnelle Antwort! Ich habe vergebens die Nachrichten Funktion gesucht :smiley:

Der große Bruder ist fertig modelliert. Ich muss nur noch die STL auf Thingiverse hochladen… aber nicht mehr heute…

Die große Box ist jetzt übrigens kompatibel mit dem erwähnten Monacor-Lautsprecher oder einem Visaton FRS 8.

3 „Gefällt mir“

Heute ist die AiO Erstzplatine angekommen. Herzlichen Dank an die Leiterkartenpiraten-Crew für den klasse Service!
Damit ist meine kleine Blob-Box fertig und im Kindereisatz. Hier noch ein Paar Detailbilder.



Mein Handy und Thingiverse verstehen sich nicht so gut. Die STL-Dateien sowohl für die kleine als auch die große Blob-Box gibt es dann wahrscheinlich heute abend.

Edit: Blob-Box by Blob86 - Thingiverse
Anleitung folgt…

1 „Gefällt mir“

Die Oberfläche deiner Box schaut recht glatt aus.
Hast du die bearbeitet oder kommt das so aus dem Drucker raus?
Wenn ja, welche Einstellungen nutzt du?