BlobBox (in Größe S und M) mit AiO

Hallo zusammen ,

heute hat mein Sohn seine Box bekommen .
Vielen Dank hierfür. Die erste Tonuino war aus Holz und 4 Jahr her :grin:
Natürlich ist meiner Frau gleich etwas aufgefallen, die Vorwärts und rückwärts Tasten sind vertauscht.
Die Lautstärke Tasten kann man ja im Admin Menü tauschen .Beim Spülen hab ich leider nix gefunden.
Vielen Dank

Mfg
Pharao373

Hast du die Platine denn richtig herum eingebaut? Ein Foto würde helfen.

Sorry hab gerade keine Möglichkeit ein Bild zu machen .hab die Platine aber wahrscheinlich falsch herum eingebaut (Anschluss nach vorne). Hatte Angst das wenn ich die Platine drehe und der Stecker hinten ist die Kabel abknicken.

Ja, der Stecker muss nach hinten. Da ist genug Platz vorgesehen.

Okay dan werde ich es die Tage umbauen, sobald mein Sohn die Box wieder frei gibt.

Auch wenn sich das Grundproblem geklärt hat

Da hast du vermutlich etwas missverstanden

1 „Gefällt mir“

@Gute_Laune

Vielen dank für die Info, das war mir garnicht so bewusst da ich diese Funktion bisher nie benutz habe.

@Blob @T0B145 Danke für die Druckdateien, ich habe das Gehäuse mittlerweile gedruckt und bin beeindruckt davon, wie durchdacht das alles ist.

Etwas aber vermisse ich noch:
Der Neopixel-Ring hinter dem Lautsprechergitter überzeugt mich nicht, zurzeit experimentiere ich daher mit zwei 12er Neopixel-Ringen, die rechts und links unter den Löchern für den Handgriff angebracht werden sollen. Die Kabel dorthin können durch die Löcher geführt werden, es wäre aber auch denkbar, jeweils ein neues kleines Loch in die Seiten der Box zu bohren.
Ich möchte daher die Bitte äußern, eine Abdeckung für diese Ringe zu entwerfen. Ich habe zwar einen 3D Drucker aber absolut keine Erfahrung mit dem Entwerfen von Objekten für den Druck. Gedruckt werden könnte die Abdeckung in weißem PLA und als Diffusor vor die Neopixel-Ringe gesetzt werden.

Ich habe mal bei Thingiverse gesucht, dort aber nur etwas für einen 24er Ring gefunden: https://www.thingiverse.com/thing:2819366. Das müsste aber nicht die Aussparungen für die Kabel haben.
Optimal wäre etwas, das so aufgebaut ist wie das hier.

Es wäre natürlich noch besser, wenn es die Alternative zwischen einem Diffusor für einen 12er und einen 24er Ring geben würde.

Edit: Das ist auch schön, und da sind auch noch .step Dateien dabei.

Hallo @HaSch
Im Windows ist standartmäßig ein sehr einfaches 3D Konstruktionsprogramm "3D Builder "
enthalten, das für einfache Konstruktionen schon einen guten Funktionsumfang bietet. Es ist auch ziemlich einfach intuitiv zu bedienen. Vielleicht probierst du dich mal daran. Das nur als kleiner Tipp.

@Thomas-Lehnert
Ich habe einen Mac, damit sollte das eigentlich recht einfach sein. Ich habe auch schon einmal mit diversen CAD-Programmen rumprobiert, aber die waren mir zu komplex. Dafür brauche ich das zu seltenm beim nächsten Mal habe ich wieder alles vergessen.

Ja, mit der Positionierung um den Lautsprecher bin ich auch noch nicht glücklich geworden. Mein persönlicher Favorit war zuletzt, einzelne LEDs in die Knöpfe einzubauen. Das ist aber nicht massentauglich und eher Gebastel.

Da ich selbst aber noch 12er Ringe rumliegen hab, würde ich bei Gelegenheit mal den hier für einen 12er-Ring remixen: NeoPixel Ring Housing by ijmclinden - Thingiverse
Das Gehäuse der BlobBox werde ich aber nicht darauf anpassen.

Super! Dann aber bitte die Öffnung für die Drähte nach unten legen, damit man sie nicht sieht. Dann kann man einfach ein Loch in die Seitenwand bohren.

Das muss auch nicht sein.

Ich hab das Ring-Gehäuse auf den 12er Ring angepasst.
LED Ring Housing by Blob86 - Thingiverse

Verwendet habe ich diese Ringe:
LED Ring 5V RGB WS2812B 12-Bit 50mm (az-delivery.de)
Bisher hab ich es noch nicht selbst gedruckt und ich hab auch keine Ahnung, ob es mit anderen Ringen funktioniert.

Super, ich habe es heute ausprobiert. Im Prinzip passt alles, allerdings haben meine Ringe vom Ali nur 4 Befestigungsbohrungen stett der 6. Die Zapfen im Gehäuse sind aber auch nicht nötig, weil der Ring auch so schon ganz schön fest klemmt. Ich habe sie daher entfernt. Die 6 Abstandsflächen sind drin geblieben, die geben einen Zwischenraum, damit die Lötstellen nicht aufliegen und der Ring nicht schief sitzt.

Eins ist mir noch aufgefallen, ich weiß nicht, ob das durch meinen Slicer verursacht wurde oder im Entwurf drin ist: die Außenwand des inneren Kreisrings hat an der Innenfläche Fehlstellen, die nicht sichtbar sind, wenn der Diffusor aufgesetzt ist.

Edit: Das, was ich für Zapfen gehalten habe, waren Unsauberkeiten meines 3D-Druckers, wie sich bei den weiteren Druckergebnissen herausgestellt hat. Ich habe den Körper in transparentem PCTG Filament (schlagfest) bei 250°C auf dem Heizbett mit 90°C gedruckt, den Diffusor in weißem PLA mit 200°C auf 60°C Heizbett. Zuerst hatte ich den Diffusor auch in transparentem PCTG gedruckt. Das gefiel mir aber nicht, weil der LED-Ring zu deutlich zu sehen war.

1 „Gefällt mir“

Hallo @Blob ich wollte demnächst Mal deine box drucken. Nun hab ich zwar eine AIO aber natürlich kein Button Board, leider gibt es dieses auch nicht mehr zu kaufen. Nun meine Frage, besteht die Möglichkeit, dass du die L-Variante als Alternative umkonstruierst für ein selbstgebastelten 5 tasten Board so wie bei deiner M-Variante?

Mir fehlt leider das know How das selbst umzumodelieren.

LG

Moin. Kann ich machen, ja. Im Prinzip ist es ja nur eine kleine Anpassung beim Abstand der Button. Die 20mm vom LKP-Board sind auf einer Lochrasterplatine ja schwierig umzusetzen.
Hast du schon Buttons und eine Platine im Auge?

Alternativ hätte ich noch ein LKP-5-Button-Board hier liegen. Schreib mir bei Interesse gerne eine PN.

Besten Dank für die ganze Arbeit, die du da reingesteckt hast - ich habe soeben meine erste M1.2 fertig gestellt. Hat wunderbar funktioniert. Eine Frage habe ich: Ich habe es nicht geschafft, die Akkuhalter mit den M3x8-Schrauben festzumachen. Die reichen bei mir unter keinen Umständen bis ins Gewinde ran.
Habe ich beim Druck oder beim Einschmelzen der Gewinde Mist gebaut oder ist das wirklich sehr knapp? Ich habe den Eindruck, da müssten eher 10-12mm lange Schrauben rein, damit das geht.

Beste Grüße

Das lässt sich am besten anhand von Bildern beurteilen. Ich vermute der Akkuhalter sitzt noch nicht richtig drauf. Der muss zuerst in Position sein, die Schrauben sind nur zur Sicherung.

Das denke ich auch, bei mir hat das mit den Schrauben wunderbar funktioniert. Man muss aufpassen, dass das Kabel des Akkus nicht verhindert, dass die Halterung richtig aufgeschoben wird.

Kann aber auch an Drucktoleranzen liegen. Die Spaltmaße sind bei mir empirisch an meinem Ender 3 bestimmt. Ungenauere Drucker (Einstellungen/Abstimmungen) bräuchten im Zweifel größere Spalte, um die Toleranzen zu kompensieren… in der Theorie. In der Praxis klemmt es dann ein bisschen und man braucht mehr Kraft zum Einschieben. Grade dann sollte man aber auf das Akkukabel aufpassen.