Benötige Hilfe beim Ein/Ausschalter

Hallo,
Also ich habe diese Powerbank im Einsatz:


Die gab es Mal für 7€bei Amazon, scheint aber inzwischen ausverkauft zu sein.
Diese schalte ich mit einem Schalter mit integrierter LED im Kabel zwischen Powerbank und Arduino an. Die LED erzeugt genügend Kast um ein automatisches Abschalten der Powerbank zu verhindern. Diesen Schalter habe ich verbaut:

@Isa Kannst du von der Verdrahtung des Schalters mal ein Bild hochladen?
Das mit dem wenn ausgeschaltet und dann nicht mehr einschalten wäre bei einigen Powerbanks normal, weil die ohne Stromfluss ausschalten.
Dann hätte aber ausschalten und sofort einschalten sollte immer gehen.

Wichtig wäre der Typ des Schalters mindestens ein Bild der Anschlüsse.

Zur Verdrahtung:
USB-Kabel Isolierung an geeigneter Stelle (~Mitte) ca. 3 - 4 cm entfernen.
Jetzt sollte das Schirmgeflecht sichtbar sein.
Wenn man jetzt das Kabel an der Stelle knickt kann man das Geflecht in der Mitte etwas auseinanderziehen und die darunterliegenden 4 Adern herausziehen.

Da sollte die Schirmung zum Kabel zurückgeschoben werden und ein Schrumpfschlauch über beide Kabel gelegt werden so dass auf der einen Seite die beiden Isolierungen mit den Kabeln zu den Steckern und auf der anderen Seite der Bogen der 4 Adern herausschaut.
Die Adern sollten die Farben
rot (+ 5V)
weiß (Daten -)
grün (Daten +)
schwarz (GND)
haben.
Die rote Ader wird durchgeschnitten und abisoliert zum Anlöten an den Schalter.
In dem Zustand kann man einen Test durchführen.
Kabel auseinander = Schalter aus
Kabel zusammenhalten = Schalter ein.

Jetzt kommt der Schalter:
Es gibt da verschiedene Schalteranschlußvarianten bei Schalten mit LED.
Den 3-poligen.

der hat entweder Steck-Löt-Kontakte mit verschiedenen Farben
z.B. 2x silber (das wäre dann der Schalter)
und 1x golden (das ist normalerweise dann der GND-Minus-Anshluß der LED)
Der Schalter im Link wäre so einer.

Schalter an denen mehr Kontakte also 4 oder 5 Kontakte haben dann häufig die Bezeichnungen am Schalter mit
C (hier kommt rot der + von der Powerbank dran)
NO (normal open) hier die rote Ader zum Tonuino
NC (normal clost) bleibt dann frei

Die Verdrahtung der LED ist dann unterschiedlich, dafür bräuchte man die genauen Bezeichnungen.

2 Like

Lieber Gisbert,
Erstmal vielen Dank für Deine Antwort.
Ich habe diese Schalter bestellt, habe mich da im Forum inspirieren lassen:

Hatte zuerst das USB-Kabel komplett durchgeschnitten, aber dann mit einem neuen das Verlöten exakt wie beschrieben durchgeführt ;). Da gab es auch ein ganz tolles Bild für im Forum.
Der Schalter geht auch an und aus.
Die Verbindungen sind zwischen Schalter und Kabel sind aktuell gesteckt, da ich von außen laden möchte. Hierfür muss ich evtl die Buttons nochmal ausbauen, damit ich das Loch für die Buchse bohren kann. Liegt schon bei mir:

Die Position hängt von der Powerbankgröße ab. Da ich da noch keine gefunden habe mir der alles klappt, wie gedacht, gibt es die Stecker.
Ground habe ich mit den Button-GNDs verbunden. Hat mir der Verleiher des von mir verwendeten Lötkolbens empfohlen.

Wenn ich direkt, innerhalb von weniger als einer Sekunde ein-, aus-und einschalte funktioniert es, aber das wäre kein realistisches Anwendungsszenario.
Ich dachte mir, mein Sohn schält die Box aus und irgendwann wieder ein ;).
Ich möchte auf keinen Fall die Box ständig auf-und zuschrauben.
Verkabelung habe ich teilweise wieder verklebt, kein Schrumpfschlauch, sondern Klebeband, ist aber am roten Kabel angelötet und alle zusammengefügten GNDs sind über das graue Kabel an der Platine verbunden. Hoffe, man kann es erkennen:


Hier eine Gesamtübersicht: schwarze Kabel und graues Kabel=GND


Meinst du, es liegt dann an meinen Powerbanks?
Lieben Gruß
Isa

Das hängt wirklich von der Powerbank ab. Es gibt Modelle, die schalten sich automatisch ein, sobald ein Verbraucher angesteckt bzw.eingeschaltet wird. Andererseits gibt es aber auch Modelle, die über eine an der Powerbank befindliche Taste von Hand eingeschaltet werden müssen. Zudem ist es sehr unterschiedlich wie die Powerbanks den minimalen Laststrom definieren. Die meisten müssen mit einen bestimmten Minimalstrom belastet werden, sonst schalten sie sich bei unterschreiten dieses Stromes automatisch aus. Wenn du einen Kippschalter zum Ein-bzw. Ausschalten benutzt ist auf jeden fall gesichert, dass die Powerbank komplett vom Verbraucher getrennt wird. Beim Einschalten des Kippschalters sollte sich die Powerbank , (sofern es sich nicht um ein Modell handelt das nur über die Taste an der Powerbank selbst eingeschaltet werden kann) selbsttätig einschalten. Ich benutze die Powerbank Intenso 10.000 mAh. Die funktioniert sehr gut.

Hallo Thomas,
welche Powerbank ist das genau? Hast Du sonst noch irgendetwas verbaut außer einem LED-Wippschalter? Manch einer hat ja noch zusätzliche Lasten verbaut oder produziert per Code Last.
Ich bin Dir sehr dankbar für einen Link. Dann versuche ich es nochmal.
Ansonsten muss ich für den Geburtstag mit einem Workaround arbeiten und mich danach vielleicht in Akkus einlesen. Am allerliebsten wäre mir jedoch einfach eine Powerbank zu verbauen :smile:.
Schönen Abend, LG Isabel

Ich hatte bei meiner Powerbank Probleme mit dem wieder einschalten, wenn noch Verbraucher an der Powerbank hingen. Daher hatte ich mir meine Schaltung gebastelt. Mit einem wippschalter, der leuchtet wenn der tonuino aktiv ist, sollte es aber genauso funktionieren.

Hallo @Isa
Hier ist ein Link bei Amazon

Powerbank Intenso 10000S Amazon

Alternativ einfach mal bei tante google Powerbank Intenso S 10000 eingeben. Da kommen dann auch Angebote von anderen Anbietern. Die Preise sind alle in ähnlichen Bereichen.

Ladekabel ist im Lieferumfang. Ladegerät nicht. Du kannst aber zum Laden jedes USB-Ladegerät verwenden.

Ach ja, beinah hätt ichs vergessen. Ich habe eine zusätzliche Schaltung zur elektronischen Ein und Ausschaltung, die über den Arduino gesteuert wird.
Aber ein mechanischer Schalter wie du ihn verwendest funktioniert auf jeden Fall. Du brauchst bei dieser Powerbank auch keine zusätzlichen Lasten usw.
Wenn du die Ausschaltfunktion des Standby oder Sleeptimers verwenden möchtest, funktioniert das mit dieser Powerbank. Allerdings musst du bis zum automatischen Ausschalten der Powerbank noch ca 30 Sekunden hinzurechenen, die die Powerbank selber braucht zum Abschalten. Zum Wiedereinschalten musst du dann den Schalter kurz ausschalten und wieder einschalten. Das funktioniert so auf jeden Fall.
Viel Spaß beim ausprobieren.
Gruß Thomas

OK, Danke für die Rückmeldung :). Ich werde mir mal die Powerbank von Thomas-Lehnert bestellen und dann weiterschauen.

Vielen Dank. Das war auch die einzige ohne Knopf mit 10000, die ich gefunden habe. Ich berichte, wenn alles fertig ist mal von meiner Box. Bis zum 18.01. soll alles fertig sein :slight_smile:

Hallo @Isa
Noch eine kleine Ergänzung. Da du einen LED schalter verwendest, kann es sein, dass die LED bei der Abschaltung über Software das automatische Abschalten der Powerbank verhindert. In diesem Fall die LED im Schalter nicht anschließen oder falls du das hinkriegst, Die LED über einen Mosfet der vom Powerdownpin des Arduino angesteuert wird einzuschalten.
Schaltung kann ich dir entwerfen und dann hier posten.
Stunde später.
Habe mir mal die Fotos von deiner Box angesehen.

Alles richtig bei dir.

Du kannst aber auch das Kabel, das vom Goldenen Anschluss des Schalters kommt an D7 anschließen. Da wird die LED im Schalter vom Arduino geschaltet und bei abgelaufenem Standbytimer ausgeschaltet.
Da brauchst du auch keine Zusatzschaltung.

@Isa Die Verdrahtung sieht richtig aus, wenn du den Schalter weg läßt und einfach so verbindest läuft der Tonuino dann?
Es gibt USB-Kabel die nicht funktionieren, zu lang zu dünne Adern oder schlechte Steckkontakte.
Wenn das Kabel allein so richtig funktioniert hat dann könnte auch die Verlängerung um 20 cm die Ursache für die Fehlfunktion sorgen.

Dass da nur eine der Powerbanks arbeitet kann an eine etwas höheren Ausgangsspannung liegen die die funktionierende hat.
Eigentlich sollten alle funktionieren.
Einige schalten sich aus wenn sie geladen werden, die würde ich in dem Fall nicht bevorzugen. (Durchladefähig wäre in meinen Augen sinnvoller, aber kein muß).
Dann gibt es die Powerbanks , die sich ausschalten bei geringer oder keiner Last.
Davon schalten sich einige von allein ein wenn Last angeschlossen wird, andere erst wenn ein Startknopf betätigt wird.

Du hast ja unter der Isolierung die roten Adern verlängert, auch da könnte ein Fehler liegen.

Wenn der Tonuino ohne Schalter mit Steckverbindung läuft dann würde ich die Isolierung mit dem Isolierband an Kabel noch einmal abnehmen und das kabel direkt am Schalter anlöten.

Das sollte eigentlich ohne Zusatzschaltung funktionieren.

1 Like

Hallo @gmbo
Wenn du bei deiner Schaltung den - Anschluß der LED an Pin D7 des Arduino legst, wird die LED im Stromsparmodus bei Ablauf des Standbytimers ausgeschaltet. So kann die Powerbank bei Unterschreiten des Minimalstromes automatisch abschalten. Je nachdem was die LED an Strom zieht könnte sie in deiner Schaltung die automatische Abschaltung der Powerbank verhindern.

@Thomas-Lehnert,
Vielen Dank für die ganzen Hinweise und Tipps. Ich werde das mit dem Pin dann ausprobieren. Schöne Lösung! Das Kabel ist ja zum Glück bisher nur gesteckt.
Ende der Woche komme ich mit der neuen Stromversorgung dazu.
Liebe Grüße
Isa

@Thomas-Lehnert tausend Dank!!! Die Powerbank kam heute an und tut genau das, was ich mir gewünscht habe: Sie schält ein, sobald ich den Wippschalter betätigt habe und nach ca. 1 min aus, nachdem ich ihn wieder zum Ausschalten des Arduinos betätigt habe. Juchuh! Ich freue mich so. Jetzt noch den Ladeanschluss verbauen und ein bisschen Platz in meinem kleinen Gehäuse zaubern. Danke vielmals für jeden Tipp und jede Überlegung auch allen anderen! LG Isa

1 Like

Ja Super. Freut mich, dass es nun klappt. Ich wünsch dir noch viel Freude beim Weiterbasteln. Noch ein Tipp. Aktiviere im Adminmenü den Standbytimer auf 5 min. Dann schaltet sich der Tonuino auch automatisch nach 5 min Inaktivität aus.
Gruß Thomas

Hi, ich dachte in dem Fall muss der golden Pin = Anschluß LED an GND und nicht an PIN 6…
Hab nämlich bei einer Box das Problem, dass zwar meine LEDs die eben an D6 hängen nach den eingestellten 5minuten ausgehen (hab mich an eine Anleitung hier gehalten bei der Umsetzung), aber die LED am Kippschalter an bleibt…
Aber D6 ist noch + und deshalb kann ich doch net einfach den GND von der LED da dran hängen oder hab ich jetzt da einen kapitalen Denkfehler?
LG
martock

Hallo @Martock
Wenn du den goldenen Pin des LED Schalters auf Ground legst, leuchtet sie dauerhaft bis der Schalter ausgeschaltet wird. Wenn du aber den Anschluss an den Pin D7 des Arduino anschließt wird die LED nach dem Ablaufen der eingetsellten Zeit des Standbytimers ausgeschaltet. Voraussetzung hierfür ist, dass der Code der DEV nicht verändert wurde was den Pegel des Pin D7 betrifft. D.h. beim Betrieb des Tonuinos führt D7 Low Pegel und nach Ablauf der Zeit des Standbytimers geht der Pegel auf High. Sollte das anders herum sein, weil im code verändert, funktioniert das natürlich nicht so.
Hier helfen nur zwei Möglichkeiten.
Möglichkeit 1. Du nutzt den Timer nicht um über Pin D7 den Tonuino Hardwaremäßig abzuschalten. Kontrolliere den Code auf eventuelle Änderung den Pegel Pin D7 betreffend und ändere das ggf entsprechend.
Möglichkeit 2 . Dkannst den Pegel von D7 nicht ändern, weil du ihn zum hardwaremäßigen Abschalten verwendest. Dann Nutze einfach einen anderen freien Pin z.B. D8 oder D9 und programmiere ihn so wie der Pin D7 programmiert ist, nur mit der Zuweisung des richtigen Pegels.
Du beschreibst auch, dass du pin D6 benutzt. Ich meine dass dieser nicht vom Standbytimer gesteuert wird, oder hast du das bei dir geändert.

Hi @Thomas-Lehnert
Danke für die schnelle Antwort!
Ich verwende um meine LEDs leuchten zu lassen die Modifikation an der Software die ich hier:
LED anschließen
gefunden hab…
Demnach.hab ich nur was an Pin 6 geändert also müsste das mit Pin 7 ja funktionieren…
Werd das bei Gelegenheit mal ausprobieren :ok_hand: :+1:

Ich habe nun eine zweite TonUINO Box gebaut.
Hier habe ich jedoch das Problem, dass die LED des „HOTSYSTEM“ Kippschalters nicht leuchten will.
Bei meiner ersten Box funktioniert alles wie gewollt.
Bei der zweiten kann ich zwar per Kippschalter die Box an und ausschalten, Jedoch leuchtet die LED nicht. Sie ist mit dem goldenen Kontakt auf GND geschaltet, gemeinsam mit dem GND der Knöpfe. Diese funktionieren wie gewollt. Ich weiß nicht mehr weiter…

Hallo @Edvonschleck
Es gibt auch Schalter, bei denen ist die LED andersherum gepolt eingebaut. Oder die Belegung der Kontakte im Schalter kann auch abweichen. Probiere mal folgendes.
Falls du noch einen gleichen Schalter in Reserve hast benutze den, sonst musst du deinen Originalschalter erst mal komplett aus deiner Tonuinoschaltung abklemmen.
Dann nimmst du dir eine Spannungsquelle 5-7 V. Das können z.B. zwei lion zellen oder eine Powerbank sein. Stromversorgungsgerät wäre natürlich noch besser. Dann Legst du die Spannung probeweise , jeden Kontakt gegen jeden Kontakt in beiden Richtungen.
Achte dabei darauf, dass der Schalter in der AUS-Stellung ist, sonst kann ein Kurzschluss entstehen. Die beiden Kontakte, bei denen die LED leuchtet sind die Zwei für die LED. Einer davon ist der geschaltete Kontakt des Schalters und der andere ist in der Regel der - anschluss der LED. Jetzt noch mit einem Ohmmeter oder Durchgangsprüfer checken welche zwei Kontakte bei eingeschaltetem Schalter miteinander verbunden sind. Der der davon nicht mit der LED verbunden ist, ist der Anschluss der an die Spannungsquelle angeschlossen werden muss. Der ander der geschaltete zum Verbraucher.
Falls bei allen Versuchen nichts leuchtet ist entweder die LED kaputt oder der Schalter ist für eine so hohe Spannung vorgesehen, dass die LED bei 5V nicht genug Strom bekommt weil der eingebaute Widerstand zu groß ist.
Ich denke das sollte dir erst mal weiter helfen.
Gruß Thomas