Welche Einstellungen um den arduino nano V3 unter macOS zu flashen?

Hallo zusammen,

ich habe mir auch das “TonUINO Set” von AZ-Delivery über amazon bestellt.

Enthalten ist ja ein “NANO V3.0” mit FTDI-USB-Chip.

Dieser wird an meinem Mac unter macOS 10.13.6 als USB-Gerät wie folgt erkannt:

FT232R USB UART:
Produkt-ID: 0x6001
Hersteller-ID: 0x0403 (Future Technology Devices International Limited)
Version: 6.00
Seriennummer: XXXXXXXX
Geschwindigkeit: Bis zu 12 MBit/s
Hersteller: FTDI
Standort-ID: 0x40120000 / 5
Verfügbare Stromstärke (mA): 500
Erforderliche Stromstärke (mA): 90
Zusätzlicher Betriebsstrom (mA): 0

Kann mir jemand sagen, welche genauen Einstellungen ich in der Arduino IDE setzen muss, um den Arduino zu flashen?

Board: Arduino Nano (vermute ich :wink:
Prozessor: ?
Port: “/dev/cu.usbserial-XXXXXXXX” (XXXXXXXX steht hier wie oben für meine Seriennummer)
Programmer: ?

Gruß,
Geegah

Das hört sich so an als bräuchtest du keinen extra Treiber wie für die Klone. Demnach sollte das einfach sein:

Arduino Nano
ATmega328P
Deine Schnittstelle
AVRISP mkII

Die AZ Sets sind eigentlich alle mit Klon mit CH340, der den (Old Bootloader) Processor hat. Zumindest meine insg. vier Stück von denen, drei aus dem Set plus Gratisexemplar für Neukunden.

Genau, deswegen wunderte es mich das der Nano mit FTDI chip angezeigt wird…

Danke Euch:

also mit diesen Einstellungen:

Arduino Nano
ATmega328P
/dev/cu.usbserial-XXXXXXXX
AVRISP mkII

bekomme ich bei “Boardinformationen holen”:
BN: Unbekanntes Board
VID: 0403
PID: 6001
SN: Laden Sie irgendeinen Sketch hoch, um sie abzurufen

Wenn ich dann einen Beispielsketch (Blink) hochladen will bekomme ich:

Archiving built core (caching) in: /var/folders/4x/f78q8nj901lgtf5tz4ltmd8m0000gq/T/arduino_cache_896653/core/core_arduino_avr_nano_cpu_atmega328_a38827e49afb13a55dd7289d657146ac.a
Der Sketch verwendet 928 Bytes (3%) des Programmspeicherplatzes. Das Maximum sind 30720 Bytes.
Globale Variablen verwenden 9 Bytes (0%) des dynamischen Speichers, 2039 Bytes für lokale Variablen verbleiben. Das Maximum sind 2048 Bytes.
avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding
avrdude: stk500_getsync() attempt 1 of 10: not in sync: resp=0x00

avrdude: stk500_getsync() attempt 10 of 10: not in sync: resp=0x00
Problem beim Hochladen auf das Board. Hilfestellung dazu unter http://www.arduino.cc/en/Guide/Troubleshooting#upload.

Gruß,
Geegah

Hast du die Old Bootloader Option probiert? Wie @kendon schon sagte, ist es eigentlich ungewöhnlich FTDI zu haben wenn der Nano von AZ ist. Bitte gehe mal genau so vor wie auf Thorstens Seite beschrieben.

Danke, das wars!

Zusammengefasst funktioniert es nun also mit:

Board: Arduino Nano
Prozessor: ATmega328P (Old Bootloader)
Port: “/dev/cu.usbserial-XXXXXXXX” (XXXXXXXX steht hier für die Seriennummer)
Programmer: AVRISP mkII

Gruß,
Geegah

Bei port steht bei mir com3 ???

Du hast offensichtlich ein Windows System. @Geegah nicht. :wink:

ah ok! Ist das einzige WinDo…f, sonst bin ich auf OSX unterwegs :smiley:

Dieser Thread geht ja auch um macOS. Von daher bitte back to topic! Danke.

oh ja, das mit dem old Bootlader hat geholfen, super…:wink:

Nach dem ich ein Tonuino für mein Patenkind bereits erfolgreich gebastelt habe. Wollte ich jetzt einen zweiten für meine Tochter basteln. Leider habe ich das gleiche Problem was Geegah beschrieben hat. Ich habe bei AZ-Delivery ein Set gekauft und es ist auch ein FTDI drauf und zeigt mir das gleiche an. Ich habe die oben genannten Einstellungen probiert, die ich auch schon beim ersten Tonuino hatte, aber leider kann ich nichts draufspielen.
Bei mir blinkt LED3 (rechts neben der PWR LED) durchgehend. Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte bzw. was ich hier machen könnte?

Wird der Arduino denn erkannt? Welches OS benutzt du? Hast du den passenden Treiber installiert? Siehe #hardware FAQ.

Hallo Stephan, danke für deine Antwort. Ich habe einen Mac und Treiber sind alle auf dem neusten Stand. Der Arduino kann ich unter Port auswählen und wird vom System erkannt. Bekomme jedoch die gleichen Fehlermeldungen die Geegah gepostet hat. Ob der Arduino defekt ist oder vom System nicht erkannt ist kann ich nicht einschätzen. Bevor ich weiter im Netz nach Lösung suche, habe mir einfach ein paar CH340 Arduinos bestellt und die gehen alle ohne Probleme.

Ich hatte auch Probleme mit einem aktuellen Set von AZ-Delivery. Der Nano ließ sich nicht mit den Einstellungen programmieren mit denen ich meine erstes Set von AZ programmiert habe. Dachte dann schon an einen Defekt des NANO. Habe dann mal den alten Nano mit der aktuellen Bestellung verglichen. Der alte hatte auf der Platine den Schriftzug AZ-Delivery, der fehlte beim neuen. Der neuere wirkte von der Qualität auch wesentlich schlechter (zusätzlich auch nur rote Stauts LED’s statt rote und grüne). Als ich beim neuen als Bootloader dann statt dem ATmega328P (old Bootloader) den ATmega328P gewählt habe hat er sich programmieren lassen. Evtl. ist das hier auch das Problem?

Es scheint wohl so, das AZ-Delivery aktuell Nano’s verschickt die nicht mit dem ATmega328P (old Bootloader) programmiert werden können.