Vorstellung: TonUINO - LissyBox

Hallo zusammen,

möchte auch kurz meine LissyBox vorstellen.
Glaube sie ist ganz gut geworden, vorallem wenn man bedenkt, dass keine elektronische und handwirkliche Erfahrungen vorhanden sind. Quasi mein erstes „Bau-Projekt“ :slight_smile:

Material:

Natürlich TonUINO Set samt Platine
Gehäuse:


Bezug:
Vlies:

Kunstleder:
https://www.stoff4you.de/Leder/Kunstleder/Standard-Kunstleder/Kunstleder-Standard-Hellgrau.html

Lautsprecher: Visaton 5 cm


PowerBank: RAVPower 6700mAh

Buttons: On/Off + Play, Vor, Zurück

Kleinzeug wie Micro-SD Verlängerung sowie USB-Anschluss zum Aufladen von AliExpress. :slight_smile:

Das Gehäuse habe ich mittels Sprühkleber mit dem Vlies und dem Kunstleder bezogen.
Vlies deswegen, damit die Box etwas weicher wird. Bis auf die Rückseite ist es mir auch ganz gut geglückt. Hinten siehts etwas „gepfuscht“ aus. Aber noch ganz Ok.
Die Micro-SD Karte habe ich mit Hilfe einer Verlängerung nach außen gebracht, genau so wie den Anschluss von der PowerBank zum Aufladen.

Das tolle an der Powerbank war, dass man ganz frech Lichtwellenleiter in die Öffnungen der LED-Lämpchen stecken konnte, wodurch diese auch nach außen gebracht werden konnten. (Mit ordentlich Heißkleber befestigt)

Die Aufkleber auf den Buttons habe ich mit Folie für den Laserdrucker erstellt und noch Klarlack darüber gespritz, damit es hoffentlich länger hält.

Habe die DEV Version des TonUINO installiert, wodurch der Arduino sich nach 5 Minuten ohne Ton abschaltet. Hier klappt glücklicherweise auch alles mit der MicroSD Verlängerung. (schon oft gelesen, dass es mit dieser nicht mehr funktioniert.

Hoffe sie gefällt euch auch halbwegs :wink:

Viele Grüße
Marcel

7 Like

Sehr schöne Lösung. Die Powerbank ist anscheinend weit verbreitet hier. Habe auch die gleiche und frage mich grade welchen Durchmesser die Lichtwellenleiter wohl haben müssen, damit sie in diese kleinen Löcher passen.

Ich habe leider ein kleines Platzproblem in meiner Box. Die Powerbank passt zwar rein, aber nicht genau so wie ich es gern hätte (würde gern den Ladestand von außen sehen können). Bisher habe ich daran gedacht mit USB Winkeladaptern zu arbeiten, aber deine Lösung gefällt mir um Längen besser, da sie noch flexibler ist.

Habe dafür 0,5mm Lichtwellenleiter genommen. 1mm starke passen ganz knapp nicht hinein.
hatte erst gedacht ich mache mithilfe eines Schraubenziehers die Löcher etwas größer, aber hatte dann etwas Bedenken an meine Feinmotorik.
Die 0,5mm sind schon sehr dünn. muss man mit Vorsicht arbeiten. :sweat_smile:

1 Like

Es gibt die ja auch noch in 0.75mm Stärke. Die werden oft für Bastelprojekte genommen, weil man die gut durch 1mm Bohrlöcher bekommt. Hast du das zufällig auch ausprobiert?
Ich bin kurz davor einfach mal so einen Satz zu bestellen:

Falls die nicht passen, kann man sie ja noch für was anderes verwenden: Sternenhimmel, Nachtlicht … :grin:

Nein habe ich nicht probiert. Hatte nur die 1mm und 0,5mm von einem Bekannten zur Hand.
0,75 könnte aber passen.