RGB-24-bit LED Ring WS2812 5050 am Arduino

Du hast doch ein Repo auf GitHub, nutzt du lokal kein Git? Damit kann sowas nicht mehr passieren, bzw. kann schon aber ¯\_(ツ)_/¯. Sich da etwas reinzufuchsen lohnt sich…

Ich nutze am Heim PC hauptsächlich Windows.
Hatte es glaub mal installiert, fand es aber trotzdem ziemlich umständlich.
Habe auch mal einen MagicMirror gebaut (läuft auf einem Raspi), da funktioniert das mit GIT ziemlich gut, die Repos bzw. Module upzudaten

Aber Du hast Recht, das muss ich machen. Aktuell kopiere ich den aktualisierten Sketch jedesmal händisch rein, nachdem ich lokal getestet hab.
Umständlicher geht kaum.

@sKy.at
Probier mal diese Version in der Zwischenzeit. Das war die erste die ich hochgeladen hatte, als die 5 Tasten noch nicht gingen (also nicht von der Beschreibung verwirren lassen).
https://github.com/barnosch/TonUINO/tree/25e8a3ff089d8fb2a99cd4ec09222cfb2cf72983

Ist nicht auf dem ganz aktuellen DEV Stand, aber zumindest schonmal 2.1

Die WS2812FX Library von dem anderen Projekt ist leider zu groß für unsere Software.
Auch nach einigem probieren und rauswerfen, bin ich nicht unter 118% Sketchgröße gekommen.

So, habs mal zusammengeklickt.
Schau mal ob das sauber kompiliert bei Dir.
Ich hab meine Test Arduino USB-Stick Version vermutlich geschrottet.

Die Aufleuchtefunktion bei lauter& leiser hab ich direkt mal in die entsprechenden volumeUpButton() Funktion gebaut, keine Ahnung ob das geht, bisher wars direkt beim Aufruf.
Musst Du mal probieren.
Wie gesagt, ist ungetestet bisher.

Edith: Habs im anderen Sketch getestet. Fürs Protokoll, tut nicht innerhalb der Funktion.
Nach wie vor ungetestet, aber zumindest angepasst.

Edith schreit von hinten, kurz auf einen anderen Arduino geflashed. Tut wie es soll!

Hi Barni, vielen vielen Dank für deine schnelle Arbeit, werde erst morgen dazu kommen. Melde mich dann wieder wie es läuft :slight_smile:

ok schade, aber danke fürs Testen :wink: Evt wäre es wirklich etwas, einen 2. Arduino ran zu Hänger, der nur für den LED Ring ist :thinking:

@barni

Ich hab mir eben mal deine readme angeschaut und leider als Anfänger ein paar Fragen.

-Tonuino_2.1_LEDRing_StatusLED.ino-

<FastLED.h> Bibliothek wird zusätzlich für den LED Ring benötigt Nun alles Optional definierbar, siehe Code

  • 5 Tasten - 2 Zusätzliche Taster für die Lautstärke (A3 und A4) // klar, hab ich bei mir verdrahtet.
  • StatusLED - PIN 5 (fadet bei Pause, AUS bei Play) // + der led inkl vorwiderstand hier anschließen?! PIN 5 = A5?
  • Lauter/Next LED (AUS bei Pause, AN bei Play), blinkt kurz bei Lauter // an welchen Pin muss die LED? A0 - A4 gehen ja an GND
  • Leiser/Previous LED (AUS bei Pause, AN bei Play), blinkt kurz bei LEISER // Selbe Frage wie oben
  • 24 LED WS2812 NeoPixel Ring mit wechselnder Animation, während des Abspielens - PIN 6 // + des led rings ohne vorwiderstand hier anschließen?! PIN 6 = A6?

Schonmal danke für die Mühe, bin heute noch an verdrahten und hoffe das ich dann nicht zuviel umbauen muss :woozy_face:

Hi @Curon,

ich versuchs aufzudröseln.

Eigentlich gehen alle LEDs an die Digitalen Pins. Also auf der rechten Seite, neben GND wenn Du die Platine von Thorsten nutzt. SInd mit D1, D2, etc bezeichnet.
Es gibt ja dadurch kein Überschneidung mit den Analogen Pins der Buttons (sind weiter unten im Sketch mit A0 A1, etc deklariert. )
Bei mir dann also Status auf 5, lauter auf 7 und leiser auf 8, der Ring auf 6
Kannst Du natürlich entsprechend drehen und im Sketch anpassen.

Vorwiderstand brauchst du am LED Ring nicht zwingend.

Viel Spass und ich bin auf die Vorstellung der Box gespannt.

Hat der Ring schon 470ohm oder sowas in der Datenleitung drin?

Nein.
Habs oben nochmal korrigiert.

Also für das gute Gefühl mach noch den Widerstand und einen Pufferelko rein…

Bei mir läuft die Box seit Wochen jeden Tag ohne die beiden Dinge, ohne irgendwelche Probleme.

Auch hab ich eine Wordclock mit einem ESP8266 mit über 100 LEDs gebastelt und den Wiederstand auch vergessen. Was soll ich sagen, die Uhr läuft fast 24/7 ohne irgendwelche Probleme.

Mein Motto: Kann man machen, kann man sich aber auch sparen :wink:
Technisch 100% korrekt ist es wohl aber nicht.

Das ist ja auch okay. Wir dokumentieren hier aber halt Sachen für andere. Daher ist mein Anspruch schon irgendwo das wir möglichst korrekt sind. Geht nich immer, klar, is auch nicht tragisch. Aber wo es geht versucht man es halt. :wink:

Danke @barni und @stephan,
sobald ich neue teile habe werde ich das mal umsetzen. Hab noch zwei weitere Boxen im Keller die ich nicht fertig hab :joy:

Ich würde gerne auch einen LED Ring in meinem nächsten Projekt umsetzen. Hat jemand Erfahrung mit dem folgenden Modul:

Nein. Ich frage mich auch gerade wozu das genau gut sein soll. Das sieht so aus als wäre es eine art „shield“ oder „hat“ für diese ESP-01 Module… was genau versprichst du dir denn von dieser Platine?

Ich habe gedacht, man könnte die Libraries, Programmierung und Ansteuerung der LEDs auf das Modul auslagern.

Deises Modul enthält nicht den ESP8266/ESP-01.

Hab ein bisschen rumprobiert. Bei den Funktionen wie bspw. dem RainbowCycle die man im Netz findet, geht die Bedienung nicht mehr, weil der Arduino in einer der for-schleifen steckt. Deswegen bastle ich gerade an einem Code, wo statt der Verlängerung der for-Schleife, ich die Animationen durch Erhöhung von Variablen durchführen lasse. Damit verändert sich die Position eines LED Leuchtens pro Loopdurchgang (bzw. beim x-ten Durchgang). Damit bleiben die anderen Funktionen unbeeinträchtigt. Klappt bisher super. Habe aktuell für die isPlaying() und volume Konditionen Animationen erstellt. Für das Abspielen des nächsten Liedes werde ich currentTrack bzw. die Veränderung dessen dazu nehmen.

Was mir jedoch noch fehlt ist etwas für das if-Statement wenn (1) eine neue Karte aufgelegt wird, (2) eine neue Karte verknüpft bzw. beschrieben wurde und (3) wenn man sich im Admin-Menü befindet bzw wieder rausgeht. Für Nr. 1 habe ich knownCard gesehen aber wenn nichts abgespielt wird, gibt er bereits „false“ aus.
Vielleicht kann mir ja jemand ein paar Tipps geben.

1 Like

Ich habe mir mal einen 24er Ring gekauft und werde sehen, ob ich den zum Laufen bringe…

Aber was mich sehr interessiert: wie habt ihr denn die runden LEDs in eure Gehäuse integriert? Der Put’n’Play Cube hat ja ein 3D Print Gehäuse… Ich weiß im Moment nicht so recht, wie ich den Ring attraktiv einbauen kann - es scheint keine Blenden für diese runden LEDs zu geben. Für LED-Strippen gibt es ja viele Gehäuse / Blenden.

1 Like

Ich hab ein Cover für den Ring in durchsichtigem Filament gedruckt.
Das wird dann milchig und zerstreut das Licht ganz gut.

Der Einbau ins Gehäuse ist dann bisschen tricky, da muss man ziemlich genau arbeiten, wenn man die Holzoptik (wie in meinem Fall) behalten will. Erst den äusseren Ring , dann den inneren Ring bohren, damit man noch eine Führung hat. Bleibt halt das Loch in der Mitte vom Zentrierbohrer, des Kreisausschneiders.
In der Galerie gibts ein Bildchen wie das dann aussehen kann.

Hatte so was bei meinem ersten Versuch auch mal gemacht. um das Loch des Zenrierbohrers zu vermeiden muss man erst mal das passende Loch in ein Brett machen,das dann auf das eigentliche Stück mit Zwingen festklemmen und dann kann man die Lochkreissäge ohne Zentrierbohrer benutzen.