Neue RFID-Reader bei AZ-Delivery - leichter zu löten

#1

Hallo zusammen,

AZ-Delivery scheint eine Umstellung bei den RFID-Readern vorgenommen zu haben. Meine erste Bestellung war direkt bei AZ im Rahmen der Promo-Aktion am 07.04.2019. Meine zweite Bestellung war am 13.05.2019 über Amazon (da bei AZ direkt nicht lagernd).
Beim ersten Reader hatte ich mich schwer getan, saubere Lötstellen hinzubekommen und habe zwischenzeitlich hier schon mehrfach gelesen, dass es anderen ähnlich ging und lange Fehlersuche betrieben haben, bis einfach eine kalte Lötstelle als Ursache ausgemacht wurde. Die jetzt gelieferte Platine ließ sich deutlich leichter löten (genauso gut wie die Platine von Thorsten).

Die neue Platine (jeweils links), ist dunkel-blau bis lila, die alte grün-blau (wie die Platine von Thorsten). Au der Rückseite kann man auch schön sehen, dass die Lötstellen viel sauberer aussehen, obwohl nicht anders gelötet.


Scheinbar hat man bei AZ-Delivery erkannt, dass die Platinen nicht optimal waren und den Lieferanten gewechselt. Ob eine etwas besser arbeitet als die andere, werde ich noch mal testen. Der reine Funktionstest war mit beiden erfolgreich.

Lange Rede, kurzer Sinn: in Zukunft sollte es leichter fallen, den RFID-Reader zu verlöten und damit eine Fehlerquelle beseitigt sein.

Ansonsten will ich meinen ersten Beitrag gleich nutzen um Thorsten für dieses tolle Projekt allgemein, seine Mühe Zeit und Arbeit die er darin investiert und die immer blitzschnelle Lieferung zu danken!!! Außerdem geht mein Dank an JEDEN hier der sich beteiligt, sein Projekt teilt (und damit für Inspirationen oder Lösungen sorgt) und allgemein zu der weiteren Verbesserung beiträgt!

Sobald ich was zum vorzeigen habe, werde auch ich einen entsprechenden Beitrag verfassen.

Schöne Grüße und macht alle weiter so,
Christian

5 Like
#2

Hallo. Ich habe auch schon Probleme beim verlöten gehabt. Schuld waren aber in 90 % der Fälle die Stift oder Buchsenleisten, die das Lötzinn nicht gut annehmen wollten. Hier half nur eine Vorbehandlung mit feinstem Schmirgelpapier. Dann ging es in der Regel besser. Mit Platinen hatte ich bisher keine Probleme.