Möglichkeiten eines 3D Druckers

Schon cool, was mit einem 3d Drucker möglich ist.
So langsam möchte ich auch einen :slight_smile:
Hab nur die Befürchtung, dass er nach dem Projekt in der Ecke verstaubt…

Was macht ihr denn sonst noch mit dem Drucker? Loht sich das?

Du könntest z.B. Figuren für den Tonuino drucken

Ich bin eigentlich der Typ, der den Drucker benutzt, um funktionelle Gegenstände herzustellen. Wie z.B. nen Feuchttücherhalter für den Wickeltisch oder den zerbrochenen Mülleimer Clip zu ersetzen. Nur mal 2 Beispiele. Es gibt bei uns fast keinen Raum, wo nicht mindestens 1 3D gedrucktes Teil ist.
Hier mal Bilder vom Feuchttücherhalter und dem Mülleimer Clip. Den Clip habe ich formtechnisch so umkonstruiert, damit er einfacher zu Drucken ist.

2 Like

Viel zu aufwendig, gibts schöner und günstiger aus China etc.

Und ganze Gehäuse drucken ist nicht aufwendig? :wink: Das ist doch die Definition von Hobby: Mit größt möglichem Aufwand den kleinst möglichen Nutzen erzielen.

2 Like

Schöne Definition von Hobby :sweat_smile:
Ich hab bestimmt auch mindestens ein neu konstruiertes Teil pro Monat. Das geht von einfachen Haken über diverse Haushaltsersatzteile bis zu komplexeren Dingen wie einer Bremsscheibe für die Feststellbremse eines Buggys.
Meine größte Leidenschaft sind gedruckte Lampen. Von Mini ca 6 cm bis groß 30 cm.





Das größte Projekt bisher wäre ne Lichterkette mit 4 x 30 m und 120 Lampenschirmen. Outdoor geeignet.

Wenn man Mal über die Phase des sinnlosen druckens von Staubfängern hinaus ist und etwas CAD gelernt hat, gibt’s eigentlich immer was nützliches zu Drucken :slightly_smiling_face:

4 Like

Die Lampen sind ja Mega! Tolle Ideen und eine Super Anwendung für so einen Drucker.

1 Like

@Stephan klar kann man es machen, der Aufwand ist jedoch riesig und die Frage ist dann halt leider wie lange sie halten. (In kinder händen) für den Aufwand den man mit bemalen etc hatte.

Ich druck so viele Figuren im Jahr… das wäre mir zu schade wenn die kids das dann zerstören, da rennen Stunden rein. Die Box hingegen ist nicht so fragil :slight_smile:

3 Like

Welche Drucker könnt ihr denn empfehlen?
Oft ist es ja so: wenn man billig kauft, kauft man zwei Mal…

Gibts was im Bereich bis 200€?

Hab den ender 3 pro. Kann nicht klagen :wink: ist glaub ich bei 230€ derzeit der ender 3 tuts aber auch.
Aber am besten liest du dich durch ein paar foen durch das würde das Thema hier sprengen, jeder hat ne eigene Meinung;)

1 Like

Ein 3D Drucker ist dazu da, Sachen zu drucken, die man ohne Drucker eigentlich gar nicht bräuchte…

Und ich hab im Moment 3… :grin::smile::smiley::grinning:

1 Like

Den Ender 3 pro hätte ich auch empfohlen. Der Mehrpreis zum normalen lohnt sich schon allein wegen dem sichereren Netzteil. Insgesamt ist es so, dass man mit sinkendem Preis mehr Aufwand hat, aus dem Drucker brauchbare teile zu bekommen (außer man ist schon tief in der Materie). Oft muss man auch einiges an Komponenten umbauen oder upgraden. Je mehr du dir in Sachen Mechanik und Elektronik zutraust, umso billiger kannst du einsteigen. Welcher mich momentan extrem reizt ist der Prusa Mini. Der kostet knapp 400€, ist aber was technische rafinessen angeht den ganzen China Druckern um Welten voraus. Das dauert wieder ein bis zwei Jahre, bis die alle nach ziehen. Allerdings gibt’s den grad nur auf Vorbestellung. Falls du dir so einen holst, würde ich noch ca. 3 Monate warten, bis die ab Lager verfügbar sind. Die Firma verkauft im Moment ca. 5000 Drucker pro Monat. Und neue Modelle haben immer riesige Wartelisten.
Wie du selbst meinst, ich würde hier nicht am falschen Ende sparen. Letztlich ist es auch eine Frage der Zeit. Mich hat damals das ganze drum herum interessiert und ich wollte das als neues Hobby. Hat mich bestimmt 100 Stunden gekostet brauchbare teile zu drucken. Ist nun aber auch schon 7 Jahre her. So ein Drucker wie der Ender 3 pro liefert heute auch nach dem Aufbau schon brauchbare Ergebnisse.

Danke für die Tipps!
Ich schau mal. Wäre ein tolles Weihnachtsgeschenk :slight_smile:

Hab einen Prusa MK3s mit MMU2.

Drucke Merchandising für mein Heimkino, aber auch Ersatzteile die man nicht bekommt. Auch Spiele in 3D hab ich schon gedruckt oder das eigene Haus.

3 Like

Das Drucken von Spielen finde ich ja hoch
spannend. Welche Spiele hast du dir schon gedruckt?

Ich kann noch als Drucker den Anycubic I3-Mega empfehlen:


Ist zwar etwas teurer als der Ender 3, dafür deppensicher in 10 Minuten aufzubauen.
Nach Selbstbauten und einem „berüchtigten“ Anet-A8 ist dieser Drucker mein Arbeitstier, tolles Druckbild und extrem zuverlässig. Vielleicht einziges Manko: Die Lüfter sind recht laut. (Ja, gibt natürlich diverse Umbaumaßnahmen im Netz…). Ich habe aber nichts adaptiert/erweitert.
Bzgl. Einsatz: Ich bin auch eher der „Konstrukteur“: Gibt es etwas im Haushalt zu fixieren, adaptieren, dann überlege ich, ob der Druck Sinn macht bzw. schneller ist. Zumeist gewinnt der Drucker (da ich mit der CAD Software schon recht schnell bin).
Anwendungsmöglichkeiten gibt es im Haushalt genug: V.a. immer bedenken, dass man mit dem 3D-Drucker passgenaue Gegenstände herstellen kann, ohne dass man noch schneiden/sägen/feilen muss. (eingepasste Eckschoner, Insektentürhalter, Adapter für Rollkisten, Alle Ikea Plastikteile „reinforced“…um nur einige Beispiele der letzten Monate zu nennen).

Meine Wenigkeit verwendet jenen hier:

https://www.gearbest.com/3d-printers-3d-printer-kits/pp_1085228.html

An Anet scheiden sich die Geister, ich bin aber zufrieden mit dem.

Damit gedruckt hab ich schon Spielfiguren für die Kids , Ersatzteile und so manches Spiel.
Zuletzt Teile für den Tonuino.

Edit: Über Sinn und Unsinn lasst sich immer Streiten, wenn ich bedenke was ich für den Tonuino Prototyp ausgegeben habe ( neue Lötstation, Werkzeug . ESD-Platz…) wäre ne Toniebox bestimmt billiger gekommen aber wer will schon sparen wenn er basteln kann? :wink:

…also die Tonibox wäre spätestens beim 5 Hörspiel nicht mehr billiger gekommen, das würde ich mal so frech behaupten :slight_smile:
Bzgl. Anet meine ich diese Prusa-Clone-Acryldrucker (nicht deinen Delta), die es vor X Jahren gegeben hat, glaub gar nicht, dass die noch am Markt sind, spätestens seit Einführung des Ender 3 gibt es keinen vernünftigen Grund im Low Budget Bereich etwas anderes zu kaufen. Edit: Selbst Anet macht jetzt auf Enderbauweise: https://www.gearbest.com/3d-printers--3d-printer-kits/pp_009745354151.html
Amortisation und 3D Drucker ist immer so ein Ding, man kann das nie genau sagen, v.a. die Gegenstände, die man wieder repariert hat, die sonst in der Tonne gelandet wären. Jedes Auto ist ein weitaus teureres Hobby :slight_smile:

1 Like

Bisher Siedler, Seefahrer Erweiterung und Städte und Ritter Erweiterung.
Da ich immer nur drucke wenn ich daheim bin dauert das bei einem Drucker schon mal ein paar Monate.

Okay krass das dauert ja richtig lange, aber eine coole Anwendung, für mich zumindest. Brettspielzuehöre wäre auch für mich eine sehr Interessante Anwendung.

Ich hätte aber auch erwartet, dass man so nen Drucker, gerne im Keller über Nacht laufen lässt.
Oder ist das eher nicht ratsam?