Hörbuchmodus Von - Bis mit Fortschritt Speicherung


#1

Hallo

ich finde kein Modus für Hörbuch Von - Bis mit Fortschritt Speicherung , habe zurzeit die neuste Dev installiert.In den Mp3´s finde ich auch keine Vorbereitung :thinking:. Thorsten kommt das noch ? Oder kann der Arduino das nicht verarbeiten das wäre schade :frowning:


#2

Derzeit gibt es Spezial-Von-Bis nur für Hörspiel, Album & Party. Der Catch hier ist die Speicherung des Fortschritts. Das passiert pro Ordner. Das wäre bei Spezial-Von-Bis ja dann für mehrere Hörspiele der gleiche Ordner und damit die gleiche Stelle im Flash. Von daher musst du wenn du den Fortschritt speichern willst auf separate Ordner ausweichen.


#3

Wäre es denn möglich im Hörbuchmodus die aktuelle Stelle (Trackname + Fortschritt in z.B. Sekunden) einer MP3 File in eine TXT Datei z:b. in dem Ordner des jeweiligen Hörbuches zu schreiben und wenn die Karte mit der ID des verknüften Hörbuch-Ordners aufgelegt wird, startet die jeweilige MP3 mit der Stelle wieder (prüft ob eine Progress-TXT vorhanden und ob ein Eintrag für die Karten ID besteht)?
Vielleicht stelle ich mir das auch zu einfach vor :smiley:
Habe mich so tief noch nicht in die Arduino Entwicklung vorgewagt.


#4

Nein, das geht aus verschiedenen Gründen nicht. Man hat keinen direkten Zugriff auf die SD Karte und der Player kann auch nicht innerhalb einer Datei spulen/springen.


#5

Wie ist denn ueberhaupt der Use-Case fuer dieses Szenario?

Das man z.b. die guten alten ???-CDs alle trackweise konvertieren koennte, um dann in einem Ordner wirklich 20 CDs mit je ~12 Tacks speichert? Und dann 12 Karten mit Fortschritt machen kann und nach z.B. 15 min timer ausschalten kann um am naechsten tag weiterhoeren?

Die einzige (aufwaendige) Moeglichkeit waere wirklich die UUID der Karte mit einem aktuellen Track zu verknuepfen und das wiederum im EEPROM abzulegen oder?

Die Frage ist ob das wirklich ein use-case ist … man hat ja 100 Ordner, reicht das wirklich nicht?
Allein das setup von dem Mode ist ja relativ kompliziert wenn ihr mich fragt.
JKW


#6

Eine weitere Möglichkeit - die sich jedoch etwas von der original TonUINO Software entfernt: Man kann den Fortschritt auf der RFID-Karte speichern, dann müsste man aber die Variante Karte-drauf-Musik-spielt / Karte-weg-Musik-weg wählen.


#7

Ein Use Case ist doch naheliegend: Man kann Hörbücher ab der Stelle fortsetzen, bis zu der man zuletzt gehört hat.

Es gibt Projekte, die dazu eine Möglichkeit vorsehen, die Trackposition zu speichern. Bspw.:
http://forum.arduino.cc/index.php?topic=195749.0

Diese Projekte nutzen allerdings nicht den DF Player. Die Library des DF Player enthält soweit ich das verstehe keine entsprechende Möglichkeit. Ob man sie erweitern könnte vermag ich nicht zu sagen.


#8

Technisch theoretisch sicherlich machbar. Aber man müsste immer “silent” auf die Karte schreiben (machen as die Karten lange mit?). Was ist, wenns nich klappt etc. Die karte verrutscht nen cm und schon ist Essig mit Schreiben und man merkt es nicht mal. Denke das ist ein recht filigranes Konstrukt dann. Nee, das find ich glaub ich nich so gut.


#9

Genau das versucht ja der Hörbuchmodus nachzustellen mit den beschränkten Mitteln die der DFPlayer Mini in der Richtung bereitstellt. Hier geht es doch nur darum, das in einem der Spezial Von-Bis Modi auch zu machen. Um mehrere Hörbücher in einem Ordner abzulegen. Die Frage nach dem Use-Case ging hier in die Richtung ob die 100 Ordner nich auch reichen, nicht ob man überhaupt den Fortschritt speichern kann oder nicht.

Nein. Weil die Hardware es einfach nicht kann. Wir sind hier auch in einer ganz anderen preislichen Liga. Der Player kostet 5€ (und da hat man schon teuer in DE bestellt). Das Modul in obigen Player kostet 5x so viel.


#10

Das wäre sicher nichts für die offizielle Version, eher für einen Usermod.
Das Verrutschen ist ein Argument. Bei den Schreibzyklen hätte ich keine Bedenken: man muß pro Trackwechsel einmal schreiben und Mifarekarten halten ca. 500.000 Schreibzyklen aus. Wenn mein Kind 500.000 mal das gleiche Hörbuch in Dauerschleife hört, dann … ist es okay, wenn die Karte hinüber ist :joy:


#11

das glaube ich auch, das sehe ich als einzige Möglichkeit eine dedizierte EEPROM Speicherung. Ich hab bei meinem esp branch das auch so gemacht, alle Karten werden auf dem Dateisystem gespeichert. Da haben ich jetzt auch mal jeder Karte neben UUID, Mode, Album und Track noch 10 byte Userdata gegönnt. Dort würde ich dann sowas wie [von][bis] speichern können und nach jedem Track die Track-Variable einen hochzählen und speichern, aber ich bin mir noch nicht mal sicher ob das überhaupt ein usecase (für mich) ist.
JKW