Häkeltierchen als Toni-Ersatz


#1

Hallo zusammen,

ich war schon länger auf der Suche nach einem Ersatz für die Tonis, die durch den Selbstbau natürlich nicht genutzt werden können. Die Karten waren mir ein wenig zu unromantisch und für unsere Tochter (18 Monate) wollte ich eher irgendetwas “griffigeres” haben.

Dann bin ich letztens auf kleine Häkeltierchen (“Amingurumi”) gestoßen, die sich recht einfach selber herstellen lassen. Und zufälligerweise passen die RFID-Chips (die Schlüsselanhänger-Version) genau in den “Popo” der Tierchen. Da wir bisher nur wenige Inhalte haben (hautsächlich ein paar Bewegungslieder) ist der Aufwand dafür echt überschaubau und die Tierchen machen einiges her. Unsere Tochter ist total begeistert und kann die Tierchen echt gut greifen und auf die Box legen.

Wenn jemand sich mal darin versuchen möchte, das Internet ist voll mit Anleitungen und die Wollte für so ein Tierchen kostet ca. 1-2 €. In drei bis vier Abendenden beim Fernsehgucken ist so ein Tierchen auch schnell fertig, Anleitungen gibt es z.B. hier: https://www.supergurumi.de/category/haekeln/haekelanleitungen

Schöne Grüße
Stefan


#2

Respekt. Ich glaube beim Häkeln wäre dann meine Bastel-Schmerzgrenze erreicht :grimacing::joy:
Macht echt was her und für so kleine Dötze 'ne super Idee :+1:


#3

Aber prima geeignet um das an die Großeltern outzusourcen. So können die auch noch stolz mit machen. :slight_smile:


#4

Tolle Ider mit den Häkeltierchen. Hast du deinen Tonuino hier auch schon vorgestellt? Sieht interessant aus mit der Hülle…


#5

Nein, bislang nicht. Aber das hole ich dann gerne hiermit nach:
Da meine Tochter wie gesagt noch sehr klein ist, wollte ich irgendetwas robusteres und auch griffiereres für sie. Daher liegt der Fokus hier eher nicht auf dem Design sondern auf dem Spielfaktor.
Die Technik steckt daher erst einmal in einer Holzkiste und die Kiste dann wiederum gepolstert in einem Stoffwürfel, den man so kaufen kann.
Der Arduino ist unten noch über eine verschraube “Wartungsklappe” zugänglich. An die SD-Karte kommt man über einen Mikro-USB-Anschluss, über den man dann auch die integrierte Powerbank laden kann. Der Schalter ist mittlerweile durch einen schöneren ersetzt (siehe oben).



Schöne Grüße
Stefan


TonUINO Gehäuse Galerie
#8

toll. magst du mal die holzkiste und den Stoffwürfel verlinken? Danke!


#9

Der Holzwürfel sieht selbst gebaut aus.


#10

Ich hätte auch auf so etwas in der Richtung getippt:


#11

exakt :+1:
die Holzkiste ist recht einfach aus Multiplex gebaut und z.T. verleimt und verschraubt, sodass man noch an alles dran kommt.


#12

wie groß ist die Kiste denn?


#13

die Kantenlängen sind ca. 12x12x16cm. Dann ist immer noch genug Platz für die Polsterung des Würfels an den Seiten (16x16x16cm).

Insgesamt ist es jetzt aber schon eng im Würfel. Vor allem weil der Lautsprecher und die Taster recht weit hineinragen und ich mit 20 Ah auch nicht die kleinste Powerbank gewählt habe. Die Powerbank hätte aber auch kleiner ausfallen können. Die hält wirklich ewig…