Geräusch beim Start der Box, allerdings nicht bei jedem Start


#1

Ich habe mal ein Video gemacht was passiert wenn ich die Box anschalte. Zuerst dachte ich das ist ein Kontrollsound des Players, aber ich bin nicht sicher. Der Sound kommt nur wenn ich die Box ne Weile aus hatte. Wenn ich sie aus und gleich wieder anschalte kommt er nicht. Kann das jemand aufklären? Ist vielleicht irgendwas falsch verkabelt??

Dropbox Link zum Video


#2

Das Geräusch macht unserer auch bei jedem Einschalten.
Mittlerweile haben wir uns daran gewöhnt und es ist mehr ein Feature als ein Bug :wink:


#3

Was für eine Stromversorgung habt ihr beide denn? Könnte ein Step-Up / Boost-Converter sein. Wemos Battery Shield vlt.?


#4

Dieses kurze Fiepen nenn ichs jetzt mal, habe ich bei bisher jedem Setup gehabt. Stromversorgung spielte dabei keine Rolle. Ob nun Powerbank am 5V Pin vom Nano, oder via USB am Mac direkt zum USB vom Nano etc. Ich finds auch nich tragisch. Es ist auf jeden Fall nichts falsch verkabelt @Strandbummler.


#5

Ja, genau, im aktuellen Setup ein Wemos Shield, das gleiche Geräusch aber auch, wenn ich z.B. den PC an den Arduino anschließe. Auch mit einem USB-Netzteil (1A) hat die Box die gleichen Geräusche gemacht.


#6

Ich kann das bestätigen, unabhängig von Lautsprecher oder Stromquelle. Mein Verdacht war bisher, dass das ein Bootsound vom DFPlayer ist. Aber keine Ahnung. Ist nur komisch, dass er mal kommt und mal nicht. Aber wie schon geschrieben. Nicht tragisch.


#7

Ist das nur an den spk oder auch an den dac Anschlüssen des DFPlayer zu hören?


#8

Gute Frage. Habe die DAC Anschlüsse bisher nicht verwendet.


#9

Ich auch nicht.

Ich meine, dass wurde hier auch schon mal im Rahmen des “Brummens” besprochen, dass
eine gewisse Zusatzkomponente dieses “Anschalt-Geräusch”, das auch früher alte Stereo-Anlagen gemacht haben, unterdrücken kann.


#10

Du meinst diesen Beitrag oder @Dennis


#11

Genau, hier wurde auch geschrieben, dass das Einschaltgeräusch eliminiert wurde:

Außerdem schreibt @Sandblech hier, dass er mit einer Diode, die von 5V auf 4,4V reduziert Störgeräusche eliminiert hat:

EDIT: Wenn man das Einschalt-Knacken googelt, wird zum Verwenden eines Kondensators zur Verzögerung der Spannungsversorgung geraten. Könnten wir das evtl. auch verwenden?

EDIT2: Hier (in den Kommentaren) wird ein 100uF Kondensator empfohlen - was meint Ihr?


#12

Und hatten wir das eigentlich schon probiert?


#13

Den Link habe ich vor einiger Zeit auch in den entsprechenden Threads von @Jost gepostet. Musste mal suchen.


#14

Ach stimmt, hier: Start-Geräusche verschwinden wohl, der Player wird aber wohl sehr träge.


#15

Warum muss ich gerade an die Amazon-Fragen bzw. deren Antworten denken? :joy:


#16

Touché. Einer muss ja der Depp sein.


#17

Die Geräusche beim Start kommen daher, dass der Bypasskondensator des 8002 Treibers beim einschalten erst auf VDD/2 aufgeladen werden muss. Da wir bei uns die Kapazität erhöht haben um das Brummen zu beseitigen, ist die Zeitkonstante länger um die Biasspannung aufzubauen. Der Audiotreiber schaltet sich so einfach etwas langsamer an und die Geräusche sind weg. Ist sogar im Datenblatt des orignal Teibers beschrieben.


#18

Und könnte man die Einschaltgeräusche bei uns anderen durch einen Kondensator (100uF? 10V? Elektrolyt?) auch wegkriegen? Und wie genau würde man den dann anschließen?


#19

Eventuell könnte so ein 100uF Elektrolyt die Geräusche etwas minimieren, aber beseitigen denke ich nicht. Aber ein Versuch schadet ja nichts. Der wäre dann zwischen vcc und gnd am dfplayer anzuschließen. So ein Stützkondensator könnte sich auch positiv auf das rauschen auswirken, wie ja auch in den Kommentaren deines Videos beschrieben.


#20

Dann probiere ich das bei Gelegenheit mal aus.
Ist denn 10V ok? Das ist die geringste Volt-Zahl die ich finden konnte.:thinking: