Erster Tonuino in einem Kino-Leuchtkasten (Mini Blockbuster)

#1

Heute ist mein erster Tonuino fertig geworden. Hab ihn zusammen mit meinem Freund Uwe zusammengebaut. Das Gehäuse gibt es zur Zeit für 6.99€ bei einer Kette mit englischem Namen zu kaufen und der Tonuino läuft mit den eingebauten 3 AA Zellen oder über ein externes Netzteil.

5 Like
TonUINO Gehäuse Galerie
#2

Gut, mit Farbwechsel noch besser.
Mit FB und Farbwechsel (+Effekt) in der Bucht für 12,90€.

#3

Super Idee! Wo ist denn der Lautsprecher?

#4

Ich hab zwei kleine Lautsprecher oben links und rechts verwendet. Die Qualität ist natürlich nicht besonders groß, ich hatte aber zwei davon.

#5

Alles kann verbessert werden. Was meinst Du genau? Zeig mal?

#6
#7

Gibt es von dir auch Fotos von innen?

#8

Hier eine Innenansicht. Ich habe noch eine SD Kartenverlängerung bestellt, dann brauche ich den Kasten nicht mehr aufmachen.

#9

Prima! Und dann noch eine automatische Auswahl der Farbe je nach Song :joy::joy::joy:

#10

Danke.
Lautsprecher nach hinten, dadurch größere.
Ohne Tasten, nur mit Karten oder Tags.

#11

Hallo, eine Frage, habe jetzt so einen Kasten mit FB und farbigen LED.
Wie bekommt man den Kasten auf?
Danke.

#12

Unten und oben mit einem scharfen Messer vorsichtig zwischen weissem Plastik und schwarzem Gehäuse dazwischen gehen und aufbiegen. Es gibt je zwei Clipverriegelungen die das ganze in Position halten. Soll ich ein Bild posten?

#13

Danke, ein Bild wäre nicht schlecht.

#14

Mit dem Messer auf beiden Seiten öffnen und auch später immer auf beiden Seiten öffnen, sonst bricht eine der milchglasfarbigen Leisten ab.

#15

Danke.
Ich habe meine auch mal geöffnet, sieht aber drinnen etwas anderst aus.
Foto folgt.
Die FB geht über ein WiFi Modul, kein IR.
3xAA oder USB als Stramversorgung.

#16

Har es geklappt? Es sieht aus als ob da Einfallsreichtum gefragt ist

#17

Der Kasten war eine Idee, werde aber kein TonUINO oder Ähnliches daraus bauen.
Habe hier noch eine Vielzahl an leeren Gehäusen rumliegen, diese erscheinen mir besser geeignet.

Aber die Innerreien werde ich wohl für etwas Anderes verwenden.
Danke

#18

Ja, ein größeres Gehäuse für einen größeren Lautsprecher ist sicher besser. Ich hab das Projekt mit einem Freund gemacht, er hat ein Apple WiFi Gehäuse genommen, das Ufo

#19

Eine sehr schöne Umsetzung! Zur Ausleuchtung hätte ich noch eine Idee: Ein Freund von mir hat sich einen Beleuchtungskasten für Negative selbst gebaut und gerätselt, wie er die Ausleuchtung homogen bekommt. Er hat das komplette innere bis auf den Schirm mit Alufolie ausgekleidet, die leicht zerknüllt ist, also nicht glatt. Just my 50 ct

#20

Hallo Peter, könntest du davon bitte mal ein Foto vom Ergebnis posten. Ich frage mich wo man da den Lautsprecher oder der die Taster sauber unterbekommt