CubieKid - überall dabei

#101

Das USB Kabel ist schlecht!
Ich werde morgen ein anderes nehmen, da sollten mehr Volt am Kabelende rauskommen. Mal sehen wievel mOhm das hat. Von CC gibt es dazu ein gutes Video be YT.

Danke ersteinmal

0 Likes

#102

AKKU
19:37:03.019 -> init voltage monitor
19:37:03.019 -> expected 5.00V
19:37:03.019 -> shutdown 4.40V
19:37:03.019 -> current 4.94V (97.35%)
19:37:03.019 -> ready

const float shutdownVoltageCorrection = 4.95 / 4.94;

0 Likes

#103
0 Likes

#104

Eine Frage zu den dxf files:
Sind diese im maßstab 1:1 und in einheit mm?

0 Likes

#105

Ok, habe 4 schlechte USB Kabel gemüllt, hatten auf dem kurzen Stück (30 cm) schon unter 4,5 Volt. Das bei einem aktiven 3.0 Hub (5, 3 Volt).

Frage kann ich die DEV Software auch für die Platine von DB3JHF (CubieKid) verwenden?

0 Likes

#106

Nicht ohne Modifikation.

0 Likes

#107

Danke.

Weißt du auch welche ich da machen muß?
Oder ist es besser die Platine (Verkabelung) von Thorsten zu verwenden?

paulaner

0 Likes

#108

Kommt drauf an ob du die abschaltfunktion nutzen willst die die andere Platine mit drauf hat…

0 Likes

#109

Naja, noch hab ich die bestellten Platinen von Thorsten nicht bekommen.

Ich möchte also die DEV mit der Platine von DB3JHF verwenden.
Auf einer hab ich die Alternative Software darauf und auf die zweite möchte ich die anderen Software probieren, wenn da die darauf befindliche Unterspannungsabschaltung nicht geht, ist es ja zum testen nicht schlimm.

0 Likes

#110

Ok, habe die DEV ersteinmal auf dem Breadboard aufgespielt, werde mich hier probieren.
Für das Breadboard habe ich ein AudioShield mit 3,5mm Buchse kreiert, somit benutze ich DAC_R und DAC_L. Pushbutton sind LED beleuchtete, kann man für die Statusmeldungen hernehmen.

Software und advert/mp3 Verzeichnis DEV auf SD.

0 Likes

#111

Mein CubieKid-Nachbau läuft und ich will euch den Grund, warum ich ein Rattern auf dem Audioausgang hatte, natürlich nicht vorenthalten. In den Tütchen mit der Aufschrift 1K waren 68 Ohm Widerstände :wink: … Nun spielt die Kiste mit hervorragendem Klang und der Kleine hat seinen Spaß. Hin und wieder allerdings zeigen sich Symptome, die ich noch nicht genau einordnen und leider auch nicht reproduzieren kann.
Zum Beispiel hört die Wiedergabe bei Auswahl “nächster Track” einfach auf, erst ein Druck auf Play lässt ihn wieder spielen.
Am meisten stört mich aber die Verzögerung, bis der Track abgespielt wird. Nach Auflegen einer Karte vergehen ast 5 Sekunden, bei Auswahl eines neuen Tracks dauert es auch, allerdings nicht ganz so lange. Ich vermute, es liegt am DFPlayer. Ich werde demnächst eine Schaltung mit einem anderen Player aufbauen, um zu sehen ob es daran liegt.

1 Like

#112

Player mit JC Aufdruck? Siehe #hardware FAQ. Ggf mal tauschen. Ansonsten kann es auch sein, daß es dauert weil du viele Titel auf der SD Karte hast. Wenn man ans Limit geht braucht der player länger.

Nutzt du meine Firmware? Aktuellste Version? Ist mir neu dieses Verhalten.

0 Likes

#113

Eine Frage an stephan,
ich werde mir einen Teil (Powerschaltung) aus dem CubieKid abzweigen und auf einer Lochrasterplatine aufbauen.
Kann ich dann diese mit der Platine von Thorsten nutzen und auch einfach an D7 anschließen?

Hier der Teil der Schaltung

hier mal eine Platine
Powerabschaltung_a
Powerabschaltung_b

Größe sollte einen StepUp Modul oder USB Lade Modul entsprechen.
Danke für deine Antwort.

0 Likes

#114

Da kann ich dir leider nicht viel zu sagen. Ich habe die CubieKid Platine nicht entwickelt. Ich habe nur in meiner Firmware Unterstützung dafür eingebaut.

0 Likes

#115

ok, danke. Dann probier ich so eine Schaltung mal auf dem Breadboard aus.
Habe ja noch zig Teile davon rum liegen, wenn es funktioniert und es ist zu groß kann ich es mit SMD Bauteilen probieren.

0 Likes

#116

Habe eine Platine gebaut.
Getestet und funktioniert! EinTastendruck und der Mosfet schaltet durch, 5V da.
Schaltung an Pin D7 und eingestellten Timer schaltet den Mosfet aus, also auch die komplette Schaltung.
Sehr wenig Stromverbrauch im Standby (µA).

Unterschied CubieKid und Thorsten’s Software, D7,

digitalWrite(shutdownPin, HIGH);

In der Mastersoftware wird mit HIGH geschalten, die Schaltung vom CubieKid ist LOW.
Eine kleine Anpassung im Code,

digitalWrite(shutdownPin, LOW);

und fertig.

Warum diese Schaltung? Spass am Basteln, viele dieser Teile rumliegen und warum nicht diese Schaltung? Pololu Switch habe ich auch und werde damit auch experimentieren.

Thorsten’s Platine ist kleiner, in Verbindung mit der Hardware, steht ja im Code, funktioniert auch die Abschaltung.

0 Likes

#117

@stephan,
leider habe ich mit der neuen (letzten) Version der Software (2019-03-23) beim Kompilieren Schwierigkeiten.

Arduino: 1.8.8 (Windows 8.1), Board: “Arduino Nano, ATmega328P (Old Bootloader)”

In function ‘void setup()’:
tonuino:507:15: error: ‘class ace_button::AceButton’ has no member named ‘isPressedRaw’
if (button0.isPressedRaw() && button1.isPressedRaw() && button2.isPressedRaw()) {

exit status 1
‘class ace_button::AceButton’ has no member named ‘isPressedRaw’

Das gab es ja in der vorherigen Version nicht.
Danke

0 Likes

#118

Du musst über den Library Manager der Arduino IDE die acebutton Library auf die aktuelle Version updaten.

0 Likes

#119

ich hab die Zeile ausgetauscht.

// hold down all three buttons while powering up: erase the eeprom contents
if (button0.isPressedRaw() && button1.isPressedRaw() && button2.isPressedRaw()) {

gegen die ‘alte’,

if (digitalRead(button0Pin) == LOW && digitalRead(button1Pin) == LOW && digitalRead(button2Pin) == LOW) {

geht ersteinmal.

ok, für deine Antwort.

Noch ein Tip für alle anderen, statt 111500 baud, debugConsoleSpeed = 9600 baud

0 Likes

#120

Ja das geht natürlich auch. Die Funktion ist neu in der Library und ich habe das der Konsistenz wegen direkt genutzt. Ich kann nicht empfehlen den alten Code zu verwenden.

0 Likes