Claras rote Box


#1

Kleine Vorstellung der ersten Box für meine Tochter Clara, die sehr happy damit ist.

Das Innenleben besteht aus:

und diesem Gehäuse mit ein paar Modifikationen meinerseits:

  • obendrauf der Indikator wo die Karte hin soll
  • die Füsse
  • das Lochmuster für den LS
  • und in der nächsten Version die schon in Arbeit ist einen nach aussen versetzten Schalter, weil sonst das USB-Kabel am Arduino mit dem Schalter kollidiert

Die ursprüngliche Idee war auf dem weissen äusseren Gehäuse die Rillen oben rot auszulegen, da das gedruckte Gehäuse aber porös ist ist der Lack durch das ganze Plastik gezogen, daher ist es dann ganz rot geworden. Gefällt mir im Nachhinein sehr gut. Durch das Loch auf der Rückseite kann man die SD-Karte entnehmen, was das Beschreiben natürlich massiv erleichtert. Bisher ist Clara noch nicht auf die Idee gekommen sie rauszufummeln, kommt aber wahrscheinlich noch.

Leider steht das Gehäuse bei Thingiverse unter einer Lizenz die das Veröffentlichen von Remixen nicht erlaubt. Bisher hat der Schöpfer nicht auf meine Nachfrage geantwortet ob das endgültig ist.

Der Lautsprecher ist von Qualität wie Lautstärke für Kinderhörspiele vollkommen ausreichend, passt allerdings nicht exakt in den Ausschnitt im Gehäuse, da musste ich etwas Plastik wegnehmen. Ganz aufgedreht ist er nicht ohrendschädigend laut, verzerrt lediglich etwas. Die Startlautstärke muss ich noch anheben, ansonsten muss man immer lauter machen nach dem Einschalten. Für die nächste Box (Claras Bruder hat Bedarf angemeldet) will ich den Lautsprecher aus einer Dell AX510 ausprobieren, die klingen im Original ganz ordentlich und sind etwas kleiner. [Update: habe die Lautstärke beim Starten auf 20 angepasst, ausserdem Lang- und Kurzdruck der Up- und Down-Buttons getauscht, und eine Begrüßung beim Hochfahren hinzugefügt.]

Sie hat die Box seit Mittwoch abend, die Powerbank hat also jetzt vier Tage mit reichlich Nutzung durchgehalten. Ich will heute mal mit Powermeter in der Leitung laden, um eine Idee zu kriegen wieviel Saft noch drin ist. Die Powerbank erlaubt leider nicht das gleichzeitige Laden und Versorgen, aber mit der Einschränkung können wir leben. [Update: die Powerbank ist dann im Laufe des Tages noch leergegangen, bin aber erstmal zufrieden mit der Laufzeit]

Update 2: Kosten

Thorstens Platine: 10€
TonUINO Set: 9,99€
Lautsprecher: 1,42€
Arcadebuttons: 1,49€
Micro SD-Karte 32GB: 7,99€
Summe: 30,89€

Versandkosten habe ich aussen vor gelassen, die Kosten für die Buttons und den Lautsprecher sind anteilig, da waren ja mehr im Paket als für eine Box benötigt. Dazu kommt die Powerbank, da möchte ich aber nicht die utopischen bis zu 25€ nehmen die teilweise für das kleine Teil aufgerufen werden. Habe grade eine weitere baugleiche bei eBay für 3,70€ mit Versand ersteigert, für die zweite Box. Ausserdem kommen noch die Kosten für das Gehäuse dazu, das nächste werde ich wiegen, dann kann man das am Filamentpreis abschätzen. Dann fehlt lediglich die anteilige Farbe, die Dose kostet beim Obi 8,49€, wird also etwa 1€ sein. Kleinkram wie Kabel und Lötzinn rechne ich jetzt nicht durch, schreiben wir einfach 40€ unter den Strich und gut :slight_smile:



Magnus TonUINO Box
#2

Danke für die ausführliche Vorstellung @kendon.


#3

Dafür nicht. Habe den Post zwecks Lesbarkeit und Update nach der abendlichen Bastelsession überarbeitet.


#4

Sehr schöne Box, ich hatte die andere Version bei [Thingiverse] gefunden.
Macht sich echt gut, würde meiner kleinen gefallen, mir fehlt nur leider der Drucker. :frowning:

Würdest du die STL Dateien der neuen Version bereitstellen? Habe im Freundeskreis nen Drucker gefunden. :wink:


#5

STLs veröffentlichen würde gegen die Lizenz bei Thingiverse verstossen, daher werde ich das nicht tun. Habe dir aber eine PN geschrieben.

Ansonsten gäbe es hier noch zu berichten dass die Schlagfestigkeit des äusseren Gehäuses bei 20% Infill nicht ausreichend ist, wenn es aus Kinderhänden auf Fliesen fällt… musste schon den Epoxy anmischen.


#6

Eine sehr schöne Box hast du da gebastelt!
Gefällt mir


#7

Hey,

@kendon
finde deine Umsetzung auch sehr gelungen.
Hast du bereits Bilder vom fertigen Gehäuse 2.0?
An dieser Version hätte ich ebenfalls Interesse.

Grüße,


#8

Zusammengebaut ist die Box, Fotos habe ich noch nicht geschafft. Der Unterschied ist lediglich dass der Schalter etwa 1cm weiter an den Rand gerückt ist, damit am Nano mehr Platz für den Stecker ist. Der Rest ist identisch, bis auf die Farbgebung. Habe momentan viel um die Ohren, werde irgendwann Fotos machen…