Brummen aus dem Lautsprecher


#1

Hallo zusammen,

erstmal muss ich sagen, dass die TonUINO Box ein super Projekt ist. Nun habe ich alles bis auf den 1K Widerstand zusammengebastelt (ich warte noch auf die Lieferung). Es funktioniert auch alles soweit, nur leider habe ich ein starkes Klackern/Brummen aus dem Lautsprecher. Das liegt wohl an der selben Stromquelle des Arduino und des DFPlayers. Aber nutze ich 2 getrennte Stromquellen reagiert der NFC Reader leider nicht. Strom hat er aber. Weiß jemand wieso?
Verkabelt ist alles nach Schaltplan. Nur hat der DF Player seine eigene 5V Stromversorgung.

Ist das brummen eigentlich bei Verwendung des 1K Widerstandes und gleicher Stromquelle vorbei?

Vielen Dank!

LG René


Störgeräusche in leisen Passagen
#2

https://www.dfrobot.com/wiki/index.php/DFPlayer_Mini_SKU:DFR0299

“Note: For simple use ,the upper diagram is ready,But if you find the noise is quite loud, then you could attach an 1K resistor to the TX pin.”

Es hilft jedenfalls. Ich habe kein Brummen.


#3

Theoretisch sollte es zumindest deutlich besser werden mit dem 1K Widerstand.
Ich verstehe aber nicht warum dein NFC Reader nicht will wenn du verschiedene Stromquellen verwendest.

Ein ganz leichtes Nebengeräusch habe ich bei mir aber meist auch - jedoch nicht so, dass es stört.


#4

Genau einer sollte es mindestens sein - ggf. ein zweiter also auch zwischen dem RX vom Arduino und dem TX vom DFPlayer.


#5

Du hast völlig recht. Verstehe ich das also richtig @Rene? Du verwendest momentan gar keinen Widerstand? Auch nicht Arduino TX zu Player RX?


#6

Nein keinen Widerstand da keiner vorhanden. Warte noch auf ein paar Kleinteile. Aber dann warte ich erstmal bis ich alles zusammen habe und teste es dann wieder.


#7

Okay dann mach erstmal, sobald Du den 1K hast, einen Widerstand zwischen Arduino TX zu Player RX. Und check mal die Spannungsversorgung. Wirklich lautes schnarren oder klackern sollte es nicht geben.


#8

@Rene: Vermutlich hast Du den Klassiker der Audioelektronik vor Dir : eine Brummschleife. Hast du die Massepunkte der Spannungsquellen verbunden? Am besten alle Masseverbindungen von einem zentralen Punkt sternförmig anschließen.


#9

Hi. Ja. Das habe ich sogar. Es liegt auch irgendwo an der Masse. Sobald ich die Masse am Arduino abziehe ist das Brummen auch weg. Ich denke ich teste erst wieder wenn meine Widerstände alle da sind.


#10

Ich möchte mich hier gerne mal einklinken. Auch ich habe ein starkes Brummen, welches aber “nur” während der Wiedergabe auftritt. Ich habe alle Massekabel zusammengeführt (also im “Stern”). Ebenfalls habe ich jeweils auf dem RX und TX Kanal 1kOhm-Widerstände (naja, je zwei 470 Ohm in Reihe, hatte keine anderen rumliegen). Trotzdem ist ein starkes Brummen vorhanden. Sobald die Wiedergabe gestoppt wird (LED am DFPlayer aus) ist nur ein leichtes Fiepen wahrzunehmen.
Ich habe auch mehrere Netzteile ausprobiert sowie den DFPlayer an die 3,3V des Arduino gehängt - da startet er gar nicht!
Wo könnte mein Fehler noch liegen?
Danke und Gruß

P.S.: vielleicht sollte ich auch nochmal alles rausreißen und die Masse neu verlegen :thinking::face_with_raised_eyebrow:


#11

Vielleicht hast du auch irgendwo ne Brücke oder so. Klingt jetzt doof, aber schon mal überlegt die Platine auszuprobieren? Ist natürlich keine Garantie. Aber wenn man die sauber verlötet, kann man zumindest Verdrahtungsfehler ausschließen. Oder mal das ganze auf nem Breadboard aufbauen!? Ansonsten halt Spannungsquelle checken, aber das haste ja schon gemacht. Achja, der Player braucht auf jeden Fall 5V, mit 3,3V läuft der nicht.


#12

Platine kommt (hoffentlich :wink: ) nächste Woche. Bislang ist alles mit den Breadboard-Kabeln “zusammengeworfen” und in den Lautsprecher gepackt :smiley:

Werde berichten, woran es dann hoffentlich gelegen haben wird!


#13

Halli Hallo,

neue Platine war heute in der Post :star_struck:
leider ist das Brummen immer noch vorhanden. Ich gehe mittlerweile davon aus, dass es an meinem Lautsprecher liegt. Der hat zwei Treiber a vier Ohm, parallel geschaltet mit einem Kondensator als “Frequenzweiche” dazwischen. Demnach sind es ja nur zwei Ohm, da kommen Störgeräusche sicherlich besser durch.
Ich werde jetzt mittels versch. Schaltungen probieren, die Ohm-Zahl etwas anzuheben. Habe nicht allzu viele Widerstände hier zur Auswahl, also wird es wohl auf einen ca. 15 Ohm-Lautsprecher hinauslaufen :smile:
Werde weiter berichten…

Die Platine ist echt klasse! Großes Danke an Thorsten!


#14

Versuchen kann mans, aber induktive Last und ohmsche Last sind nicht das Gleiche, und im Endeffekt verbrennst Du da nur Leistung, es wird also leiser… würde mich an deiner Stelle eher nach einem einfacheren Lautsprecher umgucken.


#15

Zur Info: Der 1k Ohm Widerstand hat es gebracht. Die Box läuft jetzt.
Jetzt versuche ich noch durch den Adminmodus zu steigen, um die maximale Lautstärke und auch die minimale, sowie die Startlautstärke einzustellen.

VG René


#16

Diese Funktionen gibt es in der aktuellen Version noch nicht. Wird aber dran gearbeitet.


#17

@stephan hast du sowas nicht implementiert? Sowas habe ich doch hier gelesen. Und Thorsten hat das mit eingebaut. Ansonsten würde ich es im Quellcode anpassen. Muss ich mir aber auch noch anschauen.


#18

In meinem Fork ist zumindest die Startlautstärke (ist im Original auch, auf 15) und die maximale Lautstärke einstellbar bevor man es dann kompiliert und auf den Nano flasht. Reichte mir bisher. Thorsten möchte das über den (bald kommenden) Admin Modus variabel (also zur Laufzeit änderbar) machen, wird dann im flash gespeichert. In der Firmware von Rainer ist sowas schon drin. Es wird also an vielen Ecken und Enden gebastelt. :sunglasses:


#19

Hi ich habe beim anpassen des Code an den ESP32 festgestellt dass das brummen gelegentlich auftritt wenn zu viel Kommunikation zwischen Controller und DFPlayer stattfindet. Daher habe ich:

mp3.loop() ;

So geändert :

if(!isPlaying()) {mp3.loop() ;}

#20

Hey Christopher,

wir haben auch das Problem mit dem Brummern. Deine Änderung habe ich getestet, hat leider nichts gebracht. Wir werden jetzt den DFPlayer ändern, damit das Brummen rausgefiltert wird. Ein erster Versuch hat geholfen, allerdings fehlt jetzt Bass. Wir müssen noch die richtige Frequenz finden, dann werden wir unsere Lösung mal hier veröffentlichen.

Mfg DS