Bens Piratenschatzkiste


#1

So,hab es jetzt auch mal geschafft Sohnemanns Kiste (fast) fertig zu stellen. Hatte erst auch nen Lautsprecher genommen,aber wirkte der mir zu steril und wenig kindlich. Hatte dann durch einen Beitrag hier (shame on me,weiß leider nicht mehr wer und wo,aber es ging um die Verwendung der Box als Teil einer Schatzsuche) die Idee eine Schatzkiste zu bauen. Mal sehen,ob ich noch alles zusammen bekomme:

Material

Zum Bau:







Die Deko hab ich mittels Epoxidharz gefestigt. Der Teller ist ein Puppengeschirrteller, golden lackiert. Die Taster sind aus nem alten Radio. Falls jemand fragt…das Zeug in der Box ist eine Brandschutzmanchette.Da ich den Powerbanks keine 3 cm weit traue und die Kiste auch durchaus unbeaufsichtigt im Kinderzimmer steht wollte ich das ganze ein wenig sicherer machen.Sollte die Powerbank Akte-X -mäßig zu spontaner Selbstentzündung neigen,so bläht sich das Zeug auf wie Bauschaum und erstickt das Feuer. Da ich beruflich mit dem Zeug zu tun habe lag es hier rum. Das Kabelwirrwar ist zu entschuldigen :slight_smile: sieht ja keiner in der Kiste.
Still to come:

  • Die Taster sind schon 5,aber die Firmware läuft momentan noch die 3 -Button Variante…
  • Da man der Kiste leider nicht ansieht,ob sie an oder aus ist soll noch unter den Telle eine indirekte LED Beleuchtung,die zeigt,das die Box bereit ist
  • den DFPlayer nach hinten zum USB Anschluß führen um extern drauf zugreifen zu können (Wie bewerkstelligt man das,nur die Data Pins,oder braucht der DFPlayer dafür auch VCC und Ground?)
  • Finalisieren…es fehlt hier und da noch ein wenig Farbe und die Buttons sollen auch noch golden werden
  • Hab hier schon nen Haufen Figuren liegen,die alle noch “gechipt” werden müssen

Für Fragen,Tipps und Anregungen bin ich immer offen!


Vorstellung: Antonuino
TonUINO Gehäuse Galerie
#2

Wow! Sehr cool geworden!
Nehme sie in die Galerie auf.
EDIT: Der DFPlayer muss auch gleichzeitig mit Strom versorgt werden, sonst wird er am PC/Mac nicht erkannt.


#3

Sieht super aus!

es gibt eine micro sd card verlängerung. siehe SD-Karten-Zugriff per USB


#4

Sehr schick! Werden die Figuren magnetisch gehalten? Ich plage mich gerade mit dem Gedanken, dies wie bei einer Toonie-Box zu machen, habe aber die Befürchtung, das bei dem verwendeten Reader und zusätzlichen Magnet nichts mehr durchkommt.

Eine Idee dazu: eine Schalter an den Deckel bauen, somit ist ersichtlich ob die box läuft, oder nicht :slight_smile:

Grüße
Flo


#5

Sehr cool geworden.
Wirkt auf dem ersten Bild riesig.
Beim Vergleich mit den Figuren sieht man dann, daß die Box gar nicht sooo groß ist.
Der magnetische USB ist ne super Idee


#6

Schau mal hier, das sollte gehen mit Magneten.


Ich habe mich allerdings dagegen entschieden, da unser Zweijähriger die Figuren mit den Sockeln besser hinstellen kann und sie auch auf dem Regal / Tisch besser stehen bleiben.


#7

Alter Schwede. Sehr schönes Teil. Respekt.


#8

Ohne jetzt anderen auf den Schlips zu treten, aber diese Box ist mit Abstand die Schönste.


#9

Erst mal: geniale Idee und mega schönes Ergebnis!! :+1:

@matznis: Zwei kleine Fragen zu Deiner Umsetzung:
Ist der magnetsiche Anschluss eigentlich Idioten- oder besser verpolungssicher?
Und gibts zu dem Brandschutzzeug noch genaueres - bei google habe ich unter dem Begruff nur so Ringe gefunden?

Viele Grüße


#10

Für mich mit Abstand eine der Schönsten Boxen, die Wirklich sehr liebevoll gestaltet ist.
Kann man die Brandschutzmatten irgendwo kaufen?


#11

Vielen Dank für das Lob!Freut mich,das es inspiriert! Nun zu den Fragen:

Also ich habe in den Tellerboden 8 kleine (4,3 mm) Unterlegscheiben mit Epoxidharz eingegossen.So das der Reader mittig ein etwa 20mm großes Loch


(Habs mal versucht darzustellen,da ich versäumt hatte im Entstehungprozess Bilder zu machen…)Hatte erst mit ner großen Unterlegscheibe getestet(M14) experimentiert,aber da hat der Reader gar nicht mehr reagiert.Andersrum mit vielen kleinen Magneten als Kreis auch nicht.Aber mit den Kleinen U-Scheiben geht es ohne Probleme
Die Figuren haben einen kleinen 3mm Neodym Magnet drunter.Der sorgt dafür,dass die Figuren nicht umfallen und der chip immer genau über dem Reader sitzt.

Also der Anschluß ist “idiotensicher” ,da ist ein kleiner Usbstecker bei (siehe bild) den hab ich in die Buchse gesteckt und das Ding ist so das man es links wie rechts herum andocken kann.
Das brandschutzzeug ist eine so genannte Brandschutzbandage der Firma Zapp-Zimmermann. Die Bandage kann man bestimmt irgendwo kaufen,kostet laut Preisliste aber 67 Euro für ne 5m Rolle… Ich hab das auch nur genommen,weil ich das beruflich verwende und desswegen da hatte und weil ich persönlich den Akkus und ihren Schutzschaltungen nicht traue und keine Brandbombe(da die Kiste ja auch noch aus Holz ist) ind Kinderzimmer stellen.Wenn so was das Haus abbrennt,dann freut sich die Versicherung…
Falls du gesteigertes Interesse hast und keine Alternative findest kann ich dir sicher nen Stück besorgen für einen Kleinen Beitrag zu Sohnemanns Spardose (plus 2,20 Euro Porto…als Warensendung) Geht aber erst wieder nächste Woche,da ich diese Woche Urlaub habe. Ich hoffe ich konnte ein wenig weiterhelfen.Falls Fragen bleiben einfach fragen.


#12

Man kann jedenfalls sehr schön sehen, dass der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Gerade wenn der Junior generell auf Piratenzeugs steht ist das echt der Hammer.


#13

Vielen Dank für die Erläuterung und das Angebot - hab mal überschlagen wieviel ich reinpacken müsste, damit bei dem Aufschäumfaktor mein Gehäuse entsprechend gefüllt würde um den Brand zu ersticken - wird schwierig… Ich finalisier mal mein Projekt und überlege es mir nochmal.