Alternative Platine (All-In-One mit SMD Teilen)


#1

Fortsetzung der Diskussion von Features für die nächste Software Version:

Wie vorhin versprochen mal eine Idee was man noch machen könnte.
Dabei soll keineswegs der Grundgedanke verworfen werden auf fertige Module zu setzen sondern es soll für versierte Bastler eine Alternative geschaffen werden.

Derzeit wird ja an sowohl an der Basic Version gearbeitet als auch an der Erweiterung mit dem ESP32.
Ich hatte jetzt zusätzlich die Idee noch eine Version dazwischen zu schaffen, diese Hat folgende Eigenschaften:

  • ATMEGA32U4 (wie Arduino Leonardo)
  • Vorteil, man braucht keinen FT232 mehr (Stromsparen), ansonsten nicht viel besser als der 328p
  • YX5200-24ss Controller direkt on Board, kein DFPlayer Modul mehr (kein risiko von Klonen)
  • PAM8302 (Class-D Mono Amp, Abschaltbar z.Bsp. für Kopfhörerbetrieb oder Deep Sleep)
  • 3.5mm Klinkenbuchse mit Schaltkontakten, galvanisch getrennt an µC um Verstärker ab zu schalten und Lautstärke zu ändern (max Vol. bei Kopfhörerbetrieb)
  • TP4056 Li-Ion / Li-Po Lade-IC
  • Batterie Clips für 18650 Zelle on Board (Zelle mit Schutzschaltung nehmen)
  • Zusätzlicher 2 Pol Stecker falls man eine andere Batterie verwenden möchte.
  • man könnte auch einen 3pol Stecker nehmen und noch die Temperaturüberwachung einbauen
  • nur ein Boost Converter für 5V (97% Wirkungsgrad)
  • Anschlüsse für bis zu 5 Taster/Schalter (alle 2Pol)
  • Anschluss für RC522 8 Pol mit passender 1:1 Pin belegung ( gleichzeitig auch ISP um den Bootloader zu flashen)
  • Anschluss für KY-040 Drehencoder
  • Anschluss für (einen) Lautsprecher

UPDATE:

  • Anschluss für Duo-LED
  • Anschluss für WS28xx LED
  • micro USB um Powerbank an zu schließen
  • USB-A Ausgang um Powerbank zu laden
  • 1 ADC des µC mit Spannungsteiler um Batteriespannung zu messen
  • Anschluss für IR-Empänger
  • die letzten freien IO auf Stecker gelegt

Die Platine hat aktuell etwa eine Größe von 70x60mm

Ich habe jetzt mal gaaaaaanz grob die Teile und Preise zusammengesucht (hauptsächlich ali express), da ist man dann mit 18650(PCB) ohne SD-Card bei ca. 21€ aber da halte Ich lieber nicht die Hand für ins Feuer :wink:

Die Paltine für den ESP32 ist auch am Werden aber da habe Ich jetzt keine Bilder von.


#2

Auch wenn ich noch nicht genau weiß, wie gut ich diverse unterschiedliche Versionen finde, ist die Platine und das Design absolut beeindruckend. Respekt!


#3

Moin und danke für die Mühe! :ok_hand:
Magst du die Bauteile auf Aliexpress exemplarisch verlinken?


#4

Hallo,

Ich halte da zwar persönlich nicht so viel von, aber wenn ich das so sehe würde ich den 18650 Halter weglassen und die Platine verkleinern. Es sieht zumindest so aus als ob das dann möglich wäre.

Gruß
Björnar


#5

Wenn es geht, würde ich die ganzen Bauteile im MELF Package durch andere SMD Komponenten ersetzen.

Die runden Glaskörper sind einfach bescheiden zu löten und bei eine automatischen Bestückung ist es noch schlimmer.


#6

Das sind eigentlich normale 0805er, das MELF hat das rendering gesetzt hatte wohl zu dem footprints nichts anderes.


#7

Ah, ok. Das grobe Zeug :smile:


#8

Ja genau, wollte das man es zur not auch von hand löten kann. Bei den IC muss ich noch mal kontrollieren.


#9

Wirklich beeindruckend!

Ich habe mal den Titel geändert. Fand das etwas verwirrend.


#10

Ziemlich cool @Christopher!
Wie sieht es aber mit dem Löten der Chips und SMD-Teile aus? Können das Hobby-Eltern?
Oder wollt Ihr die Platine schon vorbestück bestellen?

EDIT: Die Steckverbindungen sind natürlich auch super, wie nur bekommt man die Kabel in diese Mini-Stecker gecripmt?


#11

Die Kabel gibt es schon fertig mit stecker, 50 Stk für 3$ beim Ali. Jemand der keine Löterfahrung hat und nur einen Baumarkt Lötkolben wird das nicht hinbekommen da musste man über teil oder voll bestückt nachdenken.


#12

Idealerweise müsste man vielleicht nicht alles beim Ali bestellen… gibts da was?


#13

Hier mal der Vergleich was es z. Bsp. bei Amazon kostet.

5x so teuer


#14

Für das löten muss man schon ein wenig Erfahrung haben, aber dann ist das kein Problem.

Bei bestückten Platinen wir das Problem die Abnahmemenge sein. Ich glaube nicht, dass sich bei unter 100 Stückzahl lohnt.


#15

Na, 100 kriegen wir hier doch zusammen ; )


#16

Gibt es Pins für den Ladezustand für abgesetzte LEDs (DuoLed) ?
Gruß Willmar


#17
  • Nein, aber den Ladezustand kann man zum Beispiel über einen ADC einlesen.
  • Ich hätte jetzt noch einen 3pol. Stecker für WS2812 LEDs und einen 3pol. für Duo-LEDs vorgesehen.
  • Dann hätte der TP4056 noch Anschlüsse für Status LEDs die man entweder direkt nutzt oder über den µC einliest

#18

Optimalerweise kann das alles über die WS2812 machen.

Wenn man einen Ring verbaut, kann man damit

  • Ladezustand
  • Lautstärke
  • Fortschritt
  • usw.
    anzeigen.

#19

Ja, die Ringe sind schon geile Teile.
Habe so einen letztens um einen Drehencoder gesehen und die Welle/ der Stift des Drehencoder war auch noch RGB beleuchtet… die volle Dröhnung :partying_face:

EDIT: gefunden…doch kein WS2812 aber das lässt sich ja ändern :wink:


#20

Wie würde sich denn diese Zwischenversion gegenüber der ESP32 Variante abgrenzen?
Mir würden jetzt die folgenden Punkte einfallen, allerdings würde mich interessieren wie stark sich da der ESP32 (bzw. VS1053B) auswirkt:

  • Kosten
  • Akkulaufzeit (bzw. Gewicht, wenn eine größere Kapazität verwendet wird)

Ich habe momentan den Eindruck, dass die Zwischenversion schon so “mächtig” ist, dass sich das im Vergleich mit der ESP32 Variante kaum lohnt.